Paula - Schäferhündin

beate

Re: Paula - Schäferhündin

Ungelesener Beitragvon beate » 26 Jun 2010 18:26

:clap: :clap: :clap: :clap: :clap: :clap: :clap:
Viel Glück, Paula

LG Beate

Benutzeravatar
tierliebe
Vielschreiber
Beiträge: 2179
Registriert: 09 Jan 2008 15:30
Postleitzahl: 41462
Land: Deutschland
Wohnort: 41462 Neuss
Kontaktdaten:

Re: Paula - Schäferhündin

Ungelesener Beitragvon tierliebe » 26 Jun 2010 20:37

:clap: :clap: :clap: viel glück paula
wer die tiere nicht liebt,liebt auch die menschen nicht

Franzi

Re: Paula - Schäferhündin

Ungelesener Beitragvon Franzi » 29 Jun 2010 22:02

Post von Paula :dance: :dance: :dance:

Hallo Franzi

Sie hat sich wirklich schon prima eingelebt – nachts höre ich nichts mehr (sie kommt auch nicht ins Schlafzimmer).

Gestern waren wir einkaufen, und ins Auto rein und raus kein Problem. Heute Nachmittag war ich für eine halbe Stunde weg und wurde stürmisch begrüßt (war aber wohl während meiner Abwesenheit bei Herrchen ruhig geblieben).

Im Garten fetzt sie nach meiner Animation richtig doll rum (habe auch schon eine „Verletzung“ am Unterarm – da waren wir wohl beide unachtsam und ein Zähnchen hatte etwas die Haut aufgeritzt).

Sie läuft mir noch ziemlich viel hinterher – aber bei einigen meiner Wege weiß sie schon, daß ich nicht verdufte.

An der Leine läuft sie super – ohne zu zerren und läßt sich auch schnell zum Weitergehen bewegen, wenn mir das Blümchen-Beschnuppern zuuuu lange dauert. Gestern war sie an der Schleppleine – aber die Hälfte der 10 m-Leine hatte ich meistens in der Hand – sie läuft nicht weit weg. Sie hat an einer Abzweigung den richtigen Weg zu unserem Garten gewählt. Sie hat auch tatsächlich keinerlei Jagdtrieb – super.

Sie bettelt nicht, macht nichts kaputt und ist für Langschläfer geeignet.

Wie Sie nun aus meinen Erzählungen herauslesen können, sind wir von Paula begeistert. Allerdings bin ich der Ansicht, daß ihre „gute Erziehung“ wohl mit Drill verbunden war, denn sie ist eigentlich wie ein Schatten und hat eine etwas unterwürfige Art – die bestimmt nicht Schäferhund-gerecht ist.

So wie sie jetzt ist (sehr lieb und geduldig) habe ich mir meinen Hund vorgestellt – und sie wird dafür mit viel Streichel- und Knuddeleinheiten belohnt.

Jetzt noch eine Schilderung vom Abendspaziergang: Nach einer gewissen Strecke wollte Paula umdrehen. Weiter unten über den Wiesen sah ich 2 Köpfe (wahrscheinlich Leute mit Hunden). Paula kam zwar mit, aber vorsichtig und bei der Begegnung des Hundepärchens blieb sie hinter mir (bitte Frauchen, verteidige mich). Wir kamen dann nach einem kurzen Gespräch alle gut aneinander vorbei. Einige Meter weiter Leute mit 2 Minihunden (Terrier). Die waren an der Leine und machten sofort Terz. Paula stürzte vor und blaffte zurück. Ich hatte einen Teil der Schleppleine um meine Hand gewickelt und war auf den plötzlichen Ruck nicht vorbereitet (2 Finger etwas versengt – so für heute reicht es mit den furchtbar schweren Verletzungen).

Sie hatte ganz einfach Angst, ging aber trotzdem in die Verteidigung.

Wieder kurze Gespräche und jeder erklärte seinen Hund. Danach wieder völliges entspanntes Nachhausegehen. Eine Katze wurde gesichtet – aber nicht gejagt und Paula bog wieder richtig ab zum Garten.

Wenn es bloß nicht so heiß wäre – oben auf dem Berg ist fast immer Wind, aber seit gestern wurde der abgestellt.

Soviel zum Eingewöhnen seit Samstag-Nachmittag.

Bis bald mal wieder.


Es grüßen herzlichst

Angelika und Paula mit Herrchen Martin

Benutzeravatar
tierliebe
Vielschreiber
Beiträge: 2179
Registriert: 09 Jan 2008 15:30
Postleitzahl: 41462
Land: Deutschland
Wohnort: 41462 Neuss
Kontaktdaten:

Re: Paula - Schäferhündin

Ungelesener Beitragvon tierliebe » 30 Jun 2010 5:22

:D toll,dass paula sich so gut macht-zum gehorsam:das macht den dsh aus :clap:
wer die tiere nicht liebt,liebt auch die menschen nicht

Benutzeravatar
Die Lohmänner
Site Admin
Beiträge: 3973
Registriert: 02 Feb 2008 18:35
Postleitzahl: 13593
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Paula - Schäferhündin

Ungelesener Beitragvon Die Lohmänner » 30 Jun 2010 9:02

Danke Franzi für die Info :dance:
Es freut mich für Paula das sie ein so liebe-und verständnisvolles Zuhause gefunden hat :dance: :dance: und wünsche Paula und ihrer neuen Familie weiterhin alles alles Gute
Liebe Grüsse
Lohmi

Franzi

Re: Paula - Schäferhündin

Ungelesener Beitragvon Franzi » 03 Jul 2010 21:16

Wenn Paula da mal nicht den 6er im Lotto gewonnen hat :D :dance:

Hallo Franzi,

melde mich auch noch mal kurz zu Wort:

als ich vor einiger Zeit meiner Hunde-Freundin versuchte das Wesen der Hündin zu beschreiben, die ich mir für mein Alter und meine Umgebung wünsche, meinte sie nur „dann sollte ich mir einen backen“.

Nun habe ich genau so eine Hündin, dazu einen Schäferhund, wie für mich gebacken.

Bisher gibt es wirklich nichts, was an Paula auszusetzen wäre. Wenn ich nun hier alle diese vielen kleinen Begebenheiten schildern würde, von den ich so ganz begeistert bin, würde ich heute nicht mehr fertig werden.

Also nur das „Grobe“: geduscht hatte ich sie vor 2 Tagen – klappte prima (wie das halt so klappt, wenn der Hund Gottergeben so da steht). Aber das anschließende Trocken-Rubbeln hat ihr sehr gut gefallen.

Aber was mir am besten gefällt ist, daß Paula wirklich absolut keinen Jagdtrieb hat. An den Katzen stolziert sie einfach vorbei und selbst die Taube watschelt vor ihr auf der Straße ohne flüchten zu müssen.

Mittlerweile brauchen wir auch keine Leine mehr. So wäre eigentlich das Spaziergehen für mich sehr entspannend, wenn diese furchtbare Hitze nicht wäre. Hund und Mensch sind eigentlich dadurch eher lustlos.

Mein ehemaliger Lebensgefährte (mit Hündin Sonny) und immer noch Freund unserer Familie, jetzt in Rente und alleinstehend besuchte uns vorgestern und war von Paula auch begeistert. Er ist schon lange am überlegen, sich noch einmal ein Hundchen anzuschaffen – aber der Trennungsschmerz beim Tod des Tieres ist zu groß (er möchte keine Wiederholung). Nun wird er aber für uns da sein, sollte ich mal krankheitsbedingt ausfallen. Paula war auch von ihm begeistert und ließ sich von ihm immer wieder durchrubbeln.

Nur an meinen Mann hat sie sich noch nicht so angeschlossen – sehr zu seinem Leidwesen. Aber nach einer Woche kann man wirklich noch keine Wunder für ihn erwarten. Er kommt ja durch seine Behinderung nicht immer so an sie ran – und meistens macht sie auf Zuruf noch einen großen Bogen um ihn. Aber es wird von Tag zu Tag besser – er muß halt noch geduldig bleiben.

Ich bin sicher, daß wir uns alle noch viiiiiele Jahre gut verstehen werden. Eigentlich wollte ich sie ja umtaufen – aber jeder sagt, daß der Name Paula ein schöner Hundename ist und alle meine Vorschläge werden abgelehnt. Allerdings kommt mir der Name etwas schwer von den Lippen – aber sie wird ohnehin noch viele andere Kose-Namen bekommen: von mir hört sie oft „mein Mädchen“, wenn ich von meinen Hunden spreche (oder gesprochen habe) dann fiel immer das Wort „Hundchen“ (hat schon einige Leute irritiert), meine Tochter wird morgen die Paula kennenlernen und automatisch „Spatzi“ zu ihr sagen.

Soviel zum Wort zum Samstag.

Viele liebe Grüße von uns Dreien aus dem Hunsrück

Benutzeravatar
Die Lohmänner
Site Admin
Beiträge: 3973
Registriert: 02 Feb 2008 18:35
Postleitzahl: 13593
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Paula - Schäferhündin

Ungelesener Beitragvon Die Lohmänner » 04 Jul 2010 11:51

Hallo Fanzi
Ein Traum Happyend für Paula :dance: :dance:
und wieder einmal gebührt dieser Dank ganz besonders Dir und Marco :clap: :clap: :clap: denn ohne Euch :? wer weiss was mit Paula geschehen wäre.
Liebe Grüsse
Lohmi

Heike.T

Re: Paula - Schäferhündin

Ungelesener Beitragvon Heike.T » 04 Jul 2010 13:16

Superklasse :dance: :dance: :dance:

Da hat Paula das Große Los gezogen, freu mich riesig für alle Beteiligten :clap: :clap: :clap:

LG
Heike

Nowakowska

Re: Paula - Schäferhündin

Ungelesener Beitragvon Nowakowska » 04 Jul 2010 16:38

:D :D :D Super :clap: :clap: :clap: und Danke schön an die Pflegestelle :clap: :clap: :clap:


Zurück zu „Happy End“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron