Jessy

Diese Tiere sind glücklich vermittelt.
Benutzeravatar
tierliebe
Vielschreiber
Beiträge: 2179
Registriert: 09 Jan 2008 15:30
Postleitzahl: 41462
Land: Deutschland
Wohnort: 41462 Neuss
Kontaktdaten:

Re: Jessy

Ungelesener Beitragvon tierliebe » 30 Jun 2011 15:45

ich finde auch-ein rat bei einem prof.trainer wäre bestimmt nicht schlecht-wie siehts denn allg.mit huschu aus-wäre viell.auch für euch nicht schlecht-man lernt dort noch sehr viel-
zum thema angehen von autos-radfahrer-bei ronja hab ich die erfahrung mit vorbeifahrenden mofas-motorrädern gemacht-wenn die diese frühzeitig sehe-stell ich mich einfach vor sie-und gut ist
wer die tiere nicht liebt,liebt auch die menschen nicht

JuttaF

Re: Jessy

Ungelesener Beitragvon JuttaF » 25 Jul 2011 15:45

Hallo Petra,

ich habe heute erst gelesen das Jessy/Magie jetzt alles ausprobiert und alles in Frage stellt. :evil: :irre: :irre:
Ich hoffe Du hast mittlerweile Hilfe von einem Hundetrainer bekommen und kannst an Euren Problemen arbeiten. :pray:
Aus der Ferne sind Ratschläge nicht das wahre :naughty: , es sollte immer jemand vor Ort das Problem begutachten und Dir Hilfestellung geben.
Ich bin auf News ganz Neugierig. :whistle:

Jessy2010
Welpe
Beiträge: 24
Registriert: 10 Dez 2010 17:34
Postleitzahl: 13125
Land: Deutschland

Re: Jessy

Ungelesener Beitragvon Jessy2010 » 28 Aug 2011 12:53

Hallo Jutta,
ja ich hab mich hier umgesehen und es gibt eine tolle Hundeschule im Ort. Ich wollte vorher noch mal genau selber analysieren, WAS unser Problem ist, damit ich dann hilfreicher beschreiben kann. Unser "Problem" war wohl der Alltag und mit dem etwas bewußter Hinsehen/Handeln flott wieder ins Lot gebracht (na etwas "Hundearbeit" ist schon noch nötig und das mit der Schule wird allein aus Freude in Angriff genommen) Maggy/Jessy braucht es einfach etwas strenger um glücklich zu sein. Sie wird im Gegensatz zu meinen Kindern gerne rumkomandiert :lol: Vor ein paar Tagen trabte sie sogar (winselnd und fiepend) umgehend vom Nachbarskater am Zaun weg zu mir her als ich bestimmt NEIN gesagt habe. Das Zaunbellen ist ganz selten geworden - ich gestehe, hab 3 Wochen täglich mit einem Pflanzensprüher und mein NEIN sie begleitet wenn andere vorbeigingen.Ein paar Tage gabs feinen Sprühregen, dann reichte der Anblick der Flasche, dann reichte die Flasche am Fensterbrett zur Erinnerung. Als dann mal die Postbotin kam und Maggy/Jessy erst ums Hauseck nachsehen ging, ob die Flasche noch steht und dann kurz gebellt hatte, da mußten wir wirklich beide lachen :p Bei Radfahrern sind es dunkel angezogene Männer (etwas kräftigere), ich bin jetzt mehr vorbereitet und sehe ihre Vorbereitung (Ohren, Muskelspannung, senkt Hinterfüße etwas zum Sprung) NEIN im richtigen Moment hilft auch da. Ein scharfes lautes NEIN hilft sogar noch wenn sie im Garten schon losgesprintet ist. (Nachbar hatte Besucherhund der am Zaun wütete und Maggy/Jessy auf der anderen Seite - ich war noch beim Kochen und kam - war ja nicht zu überhören - dann erst dazu. Sie ging umgehend vom Zaun weg und machte von selber SITZ obwohl der andere Hund sich gar nicht mehr beruhigen konnte - oh man war ich stolz auf uns :ops: ) Auch im Wald ist es nun gut - wir wechseln zwischen Rad und zu Fuß, wobei ich sie nicht von der Leine lassen würd, ist mir dann doch zu riskant. Aber ich sag euch, ich hab mich noch nie so sicher beim Pilze sammeln gefühlt wie mit meiner Fellbegleitung :roll: und wenn sie mich stahlend ansieht, könnte ich das Fellchen ragelrecht fressen :cuinlove: War wohl alles nur Eingewöhnungs-und Testzeit!
Herzliche Grüße Petra
Dateianhänge
P2.jpg
Zaungespräche mit meiner Nachbarin, jeder mit Beschützertier - da wir zu lange Quatschten, wurde im Liegen weitergestarrt :-)
P2.jpg (58.64 KiB) 2597 mal betrachtet

JuttaF

Re: Jessy

Ungelesener Beitragvon JuttaF » 28 Aug 2011 13:53

Hallo Petra,

jetzt sind mir aber massig Steine vom Herzen gefallen. Plumps. :lol: :lol: :lol:
Wenn die Hunde immer stressig werden ist das ja auch nicht gerade gut für uns :doh: den wir werden dann auch immer Angespannter und verlieren leider immer schneller die Geduld. :whistle:
Super das du da richtig hingeschaut hast und Maggie besser mit Kommandos über so manche Situation helfen kannst.
Das mit der Wasserspritze ist ein sehr gutes Mittel und wenn man schnell genug ist bringt der Hund das auch nicht mit dem Halter in Verbindung. :whistle:

Nachbar hatte Besucherhund der am Zaun wütete und Maggy/Jessy auf der anderen Seite - ich war noch beim Kochen und kam - war ja nicht zu überhören - dann erst dazu. Sie ging umgehend vom Zaun weg und machte von selber SITZ obwohl der andere Hund sich gar nicht mehr beruhigen konnte - oh man war ich stolz auf uns :ops:


:clap: :clap: :clap: Das ist echt ein Highlight für Euch :up: , super das Maggy mitlerweile so soverän ist und sich nicht auf das Zurückpöbeln einläst. Das sind riesige Fortschritte, tja wir Menschen lernen immer wieder dazu. :whistle: :lol:

Benutzeravatar
Bikejöring
Welpe
Beiträge: 32
Registriert: 12 Jun 2011 18:59
Postleitzahl: 38440
Land: Deutschland

Re: Jessy

Ungelesener Beitragvon Bikejöring » 28 Aug 2011 18:24

Hallo Petra,
ich bin noch recht neu im Forum und trau mich manchmal gar nicht recht mich zu Themen zu äußern.
Doch bei dir kann ich echt nur meine Bewunderung aussprechen.
Das du so dabei bist und dir soviele Gedanken machst, wie es am besten nicht nur für dein Fellchen (was für eine tolle Bezeichnung ;) ) gehen könnte, sondern auch für deine ganze Familie, gebündelt mit dem normalen Altagsherrausforderungen und dann auch noch Bau und Umzug - Wau oder Boah, das ist absoluter Wahnsinn :clap: :clap: :clap: .
Und dabei merkt man auch ganz deutlich den Stolz, den du bei jedem kleinen Fortschritt empfindest ... ich bin einfach beeindruckt.
Wenn ich ein Hund wäre, so hätte ich dich, glaube ich, auch gerne als Frauchen :D
Bitte halt uns weiter auf dem Laufenden, wäre klasse.
Nicht reden, sondern handeln.

Jessy2010
Welpe
Beiträge: 24
Registriert: 10 Dez 2010 17:34
Postleitzahl: 13125
Land: Deutschland

Re: Jessy

Ungelesener Beitragvon Jessy2010 » 29 Aug 2011 16:09

Gut das jetzt niemand sieht wie rot ich werde :ops: :ops: :ops:
Da uns Jutta einen für unsere Familie perfekten (absolut selbstbewußten) Hund vermittelt hatte, kommen mir die Hürden gar nicht so schwer vor. Ich bin ja sozusagen als absolut Hunde-Neuling dazugekommen und wie mit Alltag, Kindern, Hausbau, ... geht man einfach Schritt für Schritt weiter und versucht alles im Umfeld (so was wie Problemchen, Katastrophen, ...) als Spiegel zu sich selber zu sehen. Wenn man im Inneren dann gelernt hat, zeigt sich das im Äußeren (ups, hoffe es ist euch nicht zu wunderlich :???: )
Wo ich wirklich ganz schwer immer verzweifle, das sind Belehrungen (natürlich ungefragte) von anderen Hundebesitzern, die einem genau die Sachen als super toll verkaufen wollen, die sie selber gerne anders hätten. Als Beispiel: ich kenn ein Hundeherrchen, der wegen der Leine immer auf mich einredet, da nur wer seinen Hund frei laufen lassen kann ein wahrer "Rudelführer" ist und sein Hund so wunderbar ohne Leine läuft- er hätte nur die Taschen immer voller Pansenstücke,da läuft niemand weg. In der Realität flitzt dieser Hund in jedes offene Grundstück, macht in fremde Blumenbeete mit Scharren, bestimmt selber die Wege die er gehen möchte, kläfft Kinder wie wild an und taucht auch regelrecht mal für 10 min. unter. Wenn der Hund mal wieder vor unserer Tür steht, dann erklärt mir der Besitzer, er wollte eh kommen und der Hund hätte das schon allein an -was weiß ich alles - gesehen. :ugly: Euch kann ich es ja sagen - Maggy/Jessy würde höchstens 2 Meter von mir entfernt traben , doch wenn es blöde läuft, hätte sie halt bis zum Heimweg 2 Katzen, 5 Füchse, und mind. 1 Wildschwein gesammelt!!! (ja, ne Maus hat sie tatsächlich schon gefangen am Wegrand :whistle: und die Katze hab ich schon gebeichtet) na ja, gegenreden hilft da nichts und ich halte meinen Mund und bleibe bei meiner Regel: im Freien die Leine (mal Schleppleine, mal kurz) und im Garten wild toben (wobei das einer Naturgewalt gleichkommt so viel Pfeffer hat sie) Aber was jammere ich schon wieder, ihr kennt bestimmt die ganzen Brennpunkte selber (allein das Thema Füttern, :ugly: ...)

herzliche Grüße und tausend Dank, dass ich euch habe, ihr seit das Beste, was mir "Hundesucher" damals passieren konnte :cuinlove: Petra

P.S. mich persönlich fasziniert vor allem Maggies Gelassenheit gegenüber den Kindern (insbesondere meinem 3-Jährigen) Sie ist noch NIE vor Lärm oder Gegenständen erschrocken (nicht mal wenn ich schon einen halben Herzinfarkt hatte), die dürfen alles mit ihr machen (laut Hund, ich bremse natürlich, das muß ja nicht sein :/ ) Abends geht sie sogar nochmal in jedes Schlafzimmer und bleibt ein paar min. liegen (vielleicht ist sie auch nur froh, dass die Monster endlich schlafen und geniest es :p )
Dateianhänge
SAM_5938.JPG
SAM_5938.JPG (80.02 KiB) 2570 mal betrachtet
SAM_5935a.jpg
mein armer Schatten, er ist nur mit offenen Augen zu sehen (bis zum Buchende hatte ich noch 15 cm für meinen Hintern, der restliche Platz war erobert)
SAM_5935a.jpg (91.91 KiB) 2570 mal betrachtet

JuttaF

Re: Jessy

Ungelesener Beitragvon JuttaF » 29 Aug 2011 19:34

Ich freue mich so für Euch und Maggy, sie past perfekt zu Euch. :clap: :dance:

Wenn man im Inneren dann gelernt hat, zeigt sich das im Äußeren (ups, hoffe es ist euch nicht zu wunderlich :???: )

Ja, genauso soll es sein, das prädigt unsere Hundetrainerin auch immer, aber leichter gesagt als getan, ich tue mich damit manchmal sehr schwer. :???: :?

Wo ich wirklich ganz schwer immer verzweifle, das sind Belehrungen (natürlich ungefragte) von anderen Hundebesitzern,

Da kann bestimmt jder Hundebesitzer ein Buch drüber schreiben. :doh: :lol: :lol: :lol:
diese Besserwisser und Bessermacher, aber wenn man hinter die Fasade blickt ist da immer viel Rauch und wenn der weg ist sieht man das Cahos. :whistle: :lol: :lol: ABer sie sind bei dem ganzen Chaos auch noch ganz gelassen und haben tausend Erklärungen warum das gerade so it, die glauben das dann uach selber. :irre: :doh:

Geht weiter Euren Weg und dieser ist in meinen Augen einfach nur toll!!!!! :up: :clap: :clap: :clap:

Benutzeravatar
Bikejöring
Welpe
Beiträge: 32
Registriert: 12 Jun 2011 18:59
Postleitzahl: 38440
Land: Deutschland

Re: Jessy

Ungelesener Beitragvon Bikejöring » 30 Aug 2011 7:10

Jessy2010 hat geschrieben:Wenn man im Inneren dann gelernt hat, zeigt sich das im Äußeren (ups, hoffe es ist euch nicht zu wunderlich :???: )

Das würde ich gerne sehen, so richtig mit Schlappohren und blanker Nase :lol: :lol: :lol:
Unsere Knuddel ist ein Husky (mischling?) und jeder, aber auch wirklich jeder, meinte am Anfang "der brauch aber viel Auslauf!"
Mich erinnert das immer an die ganzen Erziehungsfragen bei den Kindern: "meine bekommt erst mit 8 Monaten Karottenbrei, weil wegen und überhaupt.", "wie, du läßt die in den Ferien bis 13 Uhr schlafen? Das geht doch nicht, so kommen die doch nie wieder in den Schulrytmus.", "Ich kontroliere jeden Tag die Hausaufgaben von meinem Sohn!" *Stolz die Brust rauswerfen* (der Bengel ist 16 jahre alt!).
Kommt dir das bekannt vor? Bei drei Kindern hast du da bestimmt auch Erfahrungen gemacht. Und gehtst doch deinen eigenen Weg, mit deinen glücklichen und zufriedenen Kindern :D :D :D
Wie Jutta schon schrieb, manche wollen mit solchen Aktionen einfach von ihren eigenen Unzulängichkeiten ablenken. Ist doch viel einfacher Andere "schlecht" zu machen (du weißt gar nichts, ich weiß alles) als realistisch zu sein.
Ich finde dich und dein Vorgehen genau richtig.:up: :up: :up: :up: :up:
Maggy´s Ausgeglichenheit ist ja wohl der beste Beweis dafür :dance:
Nicht reden, sondern handeln.

Jessy2010
Welpe
Beiträge: 24
Registriert: 10 Dez 2010 17:34
Postleitzahl: 13125
Land: Deutschland

Kurzes Hallo von uns

Ungelesener Beitragvon Jessy2010 » 09 Nov 2011 19:08

Hallo Ihr Lieben,
bei uns ist alles in Ordnung. Wir befinden uns nun mitten in der Herbstzeit und ich habe den Verdacht, dass Hunde auch einen Winterschlaf machen? Na jedenfalls sieht Maggy/Jessy fürchterlich danach aus :skeptisch: Morgens wird - ich schwöre euch - auf Zehenspitzen der Garten betreten und als neulich Rauhreif war, dachte ich schon sie benutzt lieber unsere Toilette :igitt: Allein wenn es um Essenszeiten geht - ich habe eine Uhr mit Vogelstimmen, wenn es 18:00 Uhr pfeift, dann springt die Maus sogar halbschlafend auf, ich hab es für Euch fotografiert :p

Ganz liebe Grüße aus der Höhle
Petra und Maggy/Jessy
Dateianhänge
sam_7173.jpg
sam_7173.jpg (85.31 KiB) 2506 mal betrachtet
sam_7168.jpg
sam_7168.jpg (132.82 KiB) 2506 mal betrachtet

Jessy2010
Welpe
Beiträge: 24
Registriert: 10 Dez 2010 17:34
Postleitzahl: 13125
Land: Deutschland

Ach ja ...

Ungelesener Beitragvon Jessy2010 » 10 Nov 2011 8:22

Maggy/Jessy hat natürlich auch nichts gegen eine "6-Hände-Massage" einzuwenden, das läßt sich mit dem Herbst durchaus vereinbaren :roll:
Dateianhänge
sam_7180.jpg
sam_7180.jpg (128.02 KiB) 2494 mal betrachtet
sam_7179.jpg
sam_7179.jpg (121.87 KiB) 2494 mal betrachtet

Nowakowska

Re: Jessy

Ungelesener Beitragvon Nowakowska » 10 Nov 2011 13:48

Jessy- so ein Glückspilz, Massage mit 6... Händen :D
Mit dem Winterschlaf bei Jessy - kann ich nachvollziehen. ich könnte auch nur schlafen...

Benutzeravatar
tierliebe
Vielschreiber
Beiträge: 2179
Registriert: 09 Jan 2008 15:30
Postleitzahl: 41462
Land: Deutschland
Wohnort: 41462 Neuss
Kontaktdaten:

Re: Jessy

Ungelesener Beitragvon tierliebe » 10 Nov 2011 16:24

:cuinlove: :cuinlove:
wer die tiere nicht liebt,liebt auch die menschen nicht

JuttaF

Re: Jessy

Ungelesener Beitragvon JuttaF » 17 Dez 2011 22:59

Am 11 Dezember hatte Maggy ihr 1 Jähriges Familiendasein ;) :D , gibt es was neues zu der Motte???


Zurück zu „Happy End“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron