Abschiedsgedanken .......

Diese Lieblinge haben es leider nicht geschafft. Sie bleiben in unseren Herzen.
JuttaF

Abschiedsgedanken .......

Ungelesener Beitragvon JuttaF » 14 Nov 2010 22:48

Das Testament eines Hundes

Wenn Menschen sterben, machen sie ein Testament
um ihr Heim und alles, was sie haben
denen zu hinterlassen, die sie lieben
Ich würde auch solch´ ein Testament machen
wenn ich schreiben könnte.

Einem armen, sehnsuchtsvollen, einsamen Streuner
würde ich mein glückliches Zuhause hinterlassen
meinen Napf, mein kuscheliges Bett
mein weiches Kissen, mein Spielzeug
und den so geliebten Schoß
die sanft streichelnde Hand
die liebevolle Stimme
den Platz, den ich in jemandes Herzen hatte
die Liebe, die mir zu guter Letzt
zu einem friedlichen und schmerzfreien Ende helfen wird
gehalten im liebendem Arm.

Wenn ich einmal sterbe, dann sag' bitte nicht:
"Nie wieder werde ich ein Tier haben
der Verlust tut viel zu weh"

Such Dir einen einsamen, ungeliebten Hund aus
Und gib' ihm meinen Platz

Das ist mein Erbe
Die Liebe, die ich zurück lasse, ist alles
was ich geben kann

(aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt von Margaret Trowton)

JuttaF

Re: Abschiedsgedanken .......

Ungelesener Beitragvon JuttaF » 14 Nov 2010 22:59

Im Katzenhimmel gibt es

dicke und dünne Katzen,
große und kleine Tatzen,
weiße und schwarze Pfoten,
die Bunten und die Roten.

Im Katzenhimmel gibt es
Käse, Milch und Butter,
Krabbensalatfutter,
Kartoffeln, Mais und Fisch,
Brekkiessardinenquiche.

Im Katzenhimmel gibt es
für jeden eine Fellmaus,
Spielzeug in Saus und Braus,
Kratzbäume Meter hoch,
fliegende Käfer noch und noch.

Im Katzenhimmel gibt es
Kuscheldecken und Kissen,
duftende Rosen und Narzissen,
Federbetten und Decken,
tausend Plätze zum Verstecken.

Jede Samtpfote
bekommt ein Plätzchen
in diesem Paradies für Kätzchen.

© Kirsten Schulitz (http://www.katzensprechstunde.de/)


Zurück zu „Regenbogenbrücke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron