Seite 2 von 3

Re: 1. Polenfahrt vom 17.02 bis 19.02.2010

Verfasst: 19 Feb 2010 13:00
von Franzi
Nun bin ich etwas ruhiger *zugeb* ich freue mich schon riesig auf die kleine Familie.

Beate fahrt weiterhin vorsichtig und kommt gesund und munter zu Hause an!

Re: 1. Polenfahrt vom 17.02 bis 19.02.2010

Verfasst: 19 Feb 2010 13:17
von Die Lohmänner
Hallo Franzi
Bald ist die Warterei :confusion-waiting: überstanden.
Liebe Grüsse
Lohmi

Re: 1. Polenfahrt vom 17.02 bis 19.02.2010

Verfasst: 19 Feb 2010 19:59
von JuttaF
Beate und Timo sind um 19 Uhr zu Hause gewesen, möchten sich jetzt nur noch ausstrecken und ausruhen.

Liebe Beate und Timo, für Euren Einsatz und Eure Mühe möchte ich mich ganz Herzlich schon einmal bedanken. :clap: :clap: :clap: :happy-wavemulticolor: :happy-cheerleaderkid: :romance-kisscheek: :text-thankyouyellow:

Re: 1. Polenfahrt vom 17.02 bis 19.02.2010

Verfasst: 19 Feb 2010 21:16
von beate
Hallo Ihr Lieben,
wir sind wieder von unserem Abenteuer zurück. Haben unseren Niko schon abgeholt. Jutta, er hat sich anständig benommen. Hat uns nicht blamiert :lol: :lol: Er hat sich unheimlich gefreut uns wieder zu sehen. Ich glaube er war erleichtert. (Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein).
Die letzten Tage waren sehr beeindruckend, erlebnisreich, teilweise nahmen die "Pannen" kein Ende, aber......
alle Hundis wurden übergeben; die Treffpunkte waren super beschrieben, wir haben ohne Navi :o :o alle Punkte sofort gefunden. Es gab keine Wartezeiten. Allen Helfern ein herzliches Dankeschön. Ich hoffe das Lily mittlerweile in Alzey angekommen ist. Nachdem sie dann den Gurt ein zweites Mal durchgebissen hat :naughty: :naughty: :naughty: wird sie froh sein endlich bei Franzi angekommen zu sein. Wie gut das die Welpen überlebt haben und von dem ganzen Stress nicht viel mit bekommen haben.
Wir haben ca. 100 Bilder gemacht, vor allem von den Hundis im Tierheim. Herzzerreißende Bilder. Wir haben allen Hundis tütenweise Leckerlis verfüttert. Haben viele traurige Gesichter, blutige Nasen und Pfoten gesehen und wie ihr ja schon erfahren habt, wurde, ein Tag vor unserer Anreise, Jordan totgebissen. Unglaublich! Auch die zwei armen Hunde hinter dem TH an den Ketten........
Ich werde versuchen morgen einen Reisebericht mit den Bildern anzufertigen. Muß mich erst mal etwas erholen und auch Timo etwas Trost spenden. "Seinem" Scharek ging es gar nicht gut. Das kann er noch nicht so verkraften.
LG Beate

Re: 1. Polenfahrt vom 17.02 bis 19.02.2010

Verfasst: 19 Feb 2010 21:43
von Franzi
beate hat geschrieben:...Ich hoffe das Lily mittlerweile in Alzey angekommen ist. Nachdem sie dann den Gurt ein zweites Mal durchgebissen hat :naughty: :naughty: :naughty: wird sie froh sein endlich bei Franzi angekommen zu sein. Wie gut das die Welpen überlebt haben und von dem ganzen Stress nicht viel mit bekommen haben....


Lily :romance-inlove: was für ein schöner Name! Marco hat noch etwa 150km bis er wieder zu Hause ist mit der wertvollen Fracht. Das übergangsnachtlager ist schon hergerichtet bis das sie dann ins Welpenzimmer einziehen können.

Re: 1. Polenfahrt vom 17.02 bis 19.02.2010

Verfasst: 19 Feb 2010 21:49
von beate
Die letzten 100 Kilometer waren so schlecht zu fahren, da es ziemlich geregnet hatte und so viel Verkehr war. Ich hoffe Marco kommt gut zu Hause an.
LG Beate

Re: 1. Polenfahrt vom 17.02 bis 19.02.2010

Verfasst: 19 Feb 2010 22:29
von Die Lohmänner
Hallo Beate und Timo
Ich freue mich riesig das ihr wohlbehalten Zuhause angekommen seid :clap:
kann mir sehr gut vorstellen das Timo jetzt sehr viel Zuspruch braucht ,denn so ein Tierheimbesuch ist selbst für Erwachsene immer eine harte nachhaltige Angelegenheit.
Niko kann dabei sicher mithelfen.
Ein ganz dickes
:sign3_D: :sign3_A: :sign3_N: :sign3_K: :sign3_E: :sign3_S: :sign3_C: :sign3_H: :sign3_OE: :sign3_N:
für Euren Einsatz.
Liebe Grüsse
Lohmi

Re: 1. Polenfahrt vom 17.02 bis 19.02.2010

Verfasst: 20 Feb 2010 0:16
von Fuchsherz
Liebe Beate,
lieber Timo,

Ihr schlaft sicher schon.......

Timo, DU bist so ein tapferer Junge, Du hast mit Deiner Mama etwas geschafft, was viele Erwachsene nie schaffen würden.
Sie hätten nur Angst.

Ich bin mir sicher, dass Du in den nächsten Tagen traurig sein wirst, weil Du nicht alle Hunde retten konntest.
Aber, lieber Timo, das ist leider nicht möglich, das versuche ich meiner Tochter Francesca auch immer zu erklären. Es sind so viele, man kann nicht alle auf einem Mal mitnehmen.

Jedes gerettetes Tier ist für Dich und für uns alle eine große Freude und Stolz....und Du, Timo, Du warst dabei und die Hunde, die gekommen sind, sind auch dank Dir gekommen.
Bei der nächsten Fahrt dürfen sicher andere Hunde mitkommen.

Danke Timo, von Herzen!!!!!
Costanza mit Francesca

Re: 1. Polenfahrt vom 17.02 bis 19.02.2010

Verfasst: 20 Feb 2010 9:13
von Margot
Lieber Timo,
den Worten von Costanza möchte ich mich voll anschließen. Es gibt nicht viele Jungen, die solch eine Strapaze auf sich nehmen würden. Unser aller Leid ist, dass wir nicht alle Tiere retten können, aber wir tun alles für sie, was wir können. Und über die wenigen, denen ein schönes Zuhause gegeben werden konnte, sind wir richtig glücklich.
Ich glaube, du bist ein echter Tierfreund mit Hundeverstand.
Mein Dank gilt dir!

Re: 1. Polenfahrt vom 17.02 bis 19.02.2010

Verfasst: 20 Feb 2010 16:43
von beate
Am Mittwoch, den 17.02.2010 ging es früh morgens gegen 4.00 Uhr los in Richtung Polen. Mit an Bord waren natürlich mein Sohn Timo, viele Sach- und Futterspenden für Alex und tütenweise Leckerlis für die Tierheimhunde. Bild
Zum Glück hat Timo noch eine ganze Weile im Auto weitergeschlafen, so dass ich mich auf den Verkehr konzentrieren konnte. Bild
Gegen 6.15 Uhr mußten wir schon die erste Pause einlegen, um unseren Quinton zu wecken. Der ist nämlich ein absoluter Morgenmuffel. Während wir ausgiebig frühstückten mußte ich 18!!!mal :naughty: :naughty: zu Hause anrufen, bis mein Sohnemann mal das Telefon gehört hatte. (Lag aber direkt neben ihm). Nachdem wir diesen Auftrag ausgeführt hatten fuhren wir weiter. Haben in Güntersdorf schon mal den Übergabeort Nr. 1 geortet :clap: :clap: und fuhren weiter bis zum Berliner Ring, da stand aber niemand der uns gewunken hat :o :o .
Kurz hinter Berlin nochmal eine kleine Pause und dann weiter bis zur polnischen Grenze. Bild
Nach der Grenze haben wir das Mc Donalds gestürmt, um weiter bis Kamien Pomorski fahren zu können.
Bild Gegen 13.30 Uhr sind wir endlich im Hotel angekommen, eingecheckt und sofort zu Alex gefahren. Dort wurden wir von vielen bekannten Hundegesichtern freudig empfangen: Saba, Benny, Zorro, Pongo, Schakira, Mona, Lisa und noch vielen mehr. Bild
Bild
Alle bekamen gleich Leckeris von Timo. Bild
Bild
Bild
Hinter dem Haus entdeckten wir dann noch Leo, der natürlich auch was von Timo abbekam.
Auto wurde ausgeladen, Bild Alex mußte dann zur Arbeit, was uns aber ganz recht war. Wir waren beide erledigt.
Im Hotel angekommen haben wir uns erst mal Tee und Cappuccino gekocht (habe immer einen Wasserkocher dabei).Es war eisig kalt. Wir sind ins Bett gekrochen, haben Fußball geschaut. Was macht man nicht alles um ein glückliches Kind zu haben :lol: :lol:
Am Donnerstag sind wir bis 10.00 Uhr in Kamien umhergefahren bis wir Alex treffen konnten. Wir fuhren ins Tierheim und haben dort unsere Leckerlis verteilt. Eine Tüte pro Zwinger. Ich sage euch, herzzerreissende Bilder. Die Tränen kullerten bei mir nur so runter. Bewegende Momente. Auch Timo konnte seine Tränen nicht zurückhalten. :cry: :cry: :cry:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Viele Hunde waren richtig gierig nach den Leckerlis, einige kamen aber aus ihren Hütten nicht raus. Und da haben wir unsere Herz verloren. Ein kleiner Rüde, am rechten Auge wahrscheinlich blind, blieb in seiner Hütte sitzen. Bild
Nur durch gutes Zureden kam er endlich an das Gitter und während Timo die anderen Hunde mit Leckerlis ablenkte Bild konnte ich ihm ein Stück abgeben.
Bild Er hat das Leckerli vorsichtig genommen, ist schnell in seine Hütte gekrochen und hat dort gefressen. Nach weiterem Anlocken kam er wieder vorsichtig heraus und das Spiel wiederholte sich. Herzzerreissend!!!! :cry: :cry: :cry: Bild
Bild
Wir sahen viele blutige Nasen und Pfoten und Scharek hat es besonders schlimm erwischt. Er hat eine geschwollene Schnauze und beim Leckerli verfüttern haben wir gesehen, wie ihm ein Eckzahn quer stand.
BildEr muß unheimliche Schmerzen haben. Bild
Wir haben über Alex die Tierheimleiterin informiert und ich hoffe das Scharek mittlerweile beim Tierarzt war. Seine wunderschöne Augen sahen uns so fragend an. :cry: :cry: :cry:
Hinter dem Tierheim haben wir noch zwei Hunde an der Ketten gesehen, die wurden, aus welchen Gründen auch immer separat gehalten. Die Zwei bekamen natürlich auch Leckerlis und Hundeknochen. Alle Hunde die alleine im Zwinger waren bekamen von Timo einen Hundeknochen.
Gerne wären wir noch länger im Tierheim geblieben, aber Lily mußte noch zum Tierarzt und Alex zur Arbeit.
Die Abreise war für 8.00 Uhr geplant. Bild
Hat natürlich nicht geklappt. Erst mußte Lily mit ihren Welpen ins Auto geladen werden, dann mußte ich wieder ins Tierheim fahren, um die Hündin für Ricarda abzuholen. Letzendlich sind wir um 9.00 Uhr vom Tierheim losgefahren und haben dann erst wieder in Güntersdorf Halt gemacht. Während ich auf Ricarda wartete, hat uns Timo Mittagessen im Mc Donalds geholt. Super Junge!!! Die Übergabe mit Ricarda hat prima geklappt. Dankeschön Ric!! :clap: :clap:
Weiter gings nach Bamberg. Dort wurde Lily von Christian abgeholt. :dance: :dance: Ich konnte dann nach Hause fahren, während Christian auf Marco wartete. Der sollte Lily mit ihren Welpen nach Hause zu Franzi bringen.
Gegen 19.00 Uhr waren Timo und ich dann zu Hause. Schnell alles ausgeladen, Niko abgeholt, Abend gegessen, mit Niko gespielt, ein paar Zeilen geschrieben und dann todmüde aber überglücklich ins Bett gefallen.
Ich bin froh, das alle Hundis in ihrem Zuhause heil angekommen sind. :pray: :clap: :dance: :pray: Das war für mich eine große Verantwortung, aber ich würde es wieder wagen. Allerdings würde ich vorher besser organisieren. Da ich aber "Neuling" bin konnte ich ja einiges nicht wissen.

Die Bilder zu unserer Reise werden von Jutta F. ins Forum gestellt.
Viele liebe Grüße von Beate und Timo

Re: 1. Polenfahrt vom 17.02 bis 19.02.2010

Verfasst: 20 Feb 2010 17:17
von Jassi0207
:lol: Konnte ja nicht winken, hatte ja keine Ahnung das mit nem Düsenjet unterwegs wart. Als ich an euch dachte, wart ihr schon hinter Berlin :schockiert:

Mensch da habt ihr echt ne ganz schöne Strecke zurück gelegt. Vielen Dank das ihr das auf euch genommen habt. Vielleicht legt ihr das nächtse mal in Berlin ne Pause ein??

Nochmal ein Riesen-Dankeschön an euch beide! :clap: :clap: :clap:

Re: 1. Polenfahrt vom 17.02 bis 19.02.2010

Verfasst: 21 Feb 2010 10:51
von Die Lohmänner
Hallo Beate
Danke für den anschaulichen Reisebericht und die eindrucksvollen Fotos :clap: :clap:
Liebe Grüsse natürlich auch an Timo Deinen tollen Reisebegleiter :dance: :dance:
Lohmi

Re: 1. Polenfahrt vom 17.02 bis 19.02.2010

Verfasst: 22 Feb 2010 9:29
von conny_ko
Auch von mir noch einmal ein riiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeesen Dankeschön an Dich und Timo für alles, was ihr da geleistet habt! :clap: Ich kann mir vorstellen, dass es für Timo nicht leicht war, und natürlich auch für Dich nicht. Richte ihm bitte mein dankeschön aus und dass ich mich freue, dass er sich so lieb kümmert und mithilft, ein ganz großer Junge schon!

Meinen Dank auch an alle anderen, die mitgeholfen haben: Ricarda, Anja und Christiaan, Franzi und Marco! An Jutta, die ganz viel organisiert und telefoniert hat und an alle hier im Forum, die mit gezittert und gebangt haben. Dankeschön! :happy-wavemulticolor:

Re: 1. Polenfahrt vom 17.02 bis 19.02.2010

Verfasst: 22 Feb 2010 15:32
von beate
Genau, ein großes Dankeschön geht an Jutta F.!!! :clap: :clap: :clap:
Die eigentlich mit am Rücksitz saß, mit uns gefahren ist, mit uns gefiebert hat. Die uns eine große Sicherheit gab, an uns geglaubt hat. Dankeschön!!!!
Ja, mein Timo ist ein ganz Großer. Bemerkenswert. Letztes Jahr sind wir bis Stralsund gefahren, weil er die Wale sehen wollte ( im Ozeanum). Neben den Hunden liebt er Delphine und Wale und kann überhaupt nicht begreifen, warum die Wale gefangen werden, warum soviele immer wieder stranden und sterben müssen, etc.
Die Polenaktion war für Timo nicht nur ein Abenteuer. Er konnte aktiv etwas tun für die Hunde. Das hat ihm richtig Spaß gemacht, auch wenn es emotional nicht so einfach für ihn war.
Lg Beate

Re: 1. Polenfahrt vom 17.02 bis 19.02.2010

Verfasst: 22 Feb 2010 19:32
von Ricarda
Liebe Beate,

da bin ich ja froh, musstest ja doch ein wenig warten.Da war der Treffpunkt bei Mac Donalds ja sicher gut gewählt.Eigentlich war geplant, das wir vor Dir ankommen und Du bei Deiner weiten Reise nicht noch auf uns warten musst.Sorry nochmal und ansonsten ein fettes Dankeschön, Du / Ihr wisst ja jetzt, wofür.Da braucht es keine Worte.Ich find es auch gut, wenn Kinder wissen und lernen, was man mit "kleinen"Dingen wie einer Fahrt (3Tage unseres Lebens) leisten kann und wie die Zustände manchmal sind, wo die Hunde her sind.Ich bin überzeugt, das Kinder, auch wenn es erst mal schlimm ist, es viel schlimmer finden würden, wenn man sie vor allem bewahrt.Leider.Sie verstehen Tiere ja dann auch anders.

Ich freu mich, das alles so gut gelaufen ist und hoffe, es klappt mal wieder so, wenn wir wieder Platz haben, im Moment sind wir dicht und hoffen, das grad kein Notfall mehr ansteht.

LG Ricarda und Team