Seite 1 von 1

Polenfahrt 05.02.11

Verfasst: 07 Feb 2011 23:14
von Pfötchen
Hallo zusammen!
Da ich ja am Samstag auch mit in Polen war(wir waren 4,nicht 3 ;) )möchte ich nun auch meine Eindrücke wiedergeben,
denn es war ja für mich das erste Mal.
Als erstes möchte ich sagen,ich werde nie wieder über Schlaglöcher auf deutschen Strassen meckern,denn die sind
im Verhältnis zu den polnischen nicht der Rede wert.Beim nächsten Besuch werde ich wohl einen Geländewagen nehmen. :think:
Der Aufenthalt im Tierheim hat mich schon sehr ergriffen und beeindruckt.
Nachdem ich mein Auto ausgeladen habe,ich hatte ja auch einiges an Kleiderspenden,Futter,Leinen und Lekkerlis dabei,
habe ich mich erstmal im Hintergrund gehalten,ich bin ja noch neu. :D
Ich bin mit einigen Hunden gassi gegangen und habe mir das Tierheim,inkl.Nebengebäude angesehen und Fotos gemacht.
Das Wetter war leider den ganzen Tag mehr als besch... :down:
Aber wir haben das Beste draus gemacht.Ich hatte,dank eines Tips,Wechselsachen dabei,ich war ja total durchgeweicht
und gut gerochen habe ich dann auch nicht mehr. :igitt:
Aber das war natürlich nebensächlich.
Ich fand es toll das die Hunde,bis auf ein,zwei Ausnahmen,gut genährt sind und immer nur zwei-vier in einem Zwinger sitzen.
Was wohl auf die tolle Unterstützung von MuTz zurück zu führen ist.
Was mich auch beeindruckt hat,war,das alle Hunde super lieb sind und sich über Lekkerlis und Streicheleinheiten freuten. :dance:
Der Tag ging trotz des miserablen Wetters für mich viel zu schnell vorbei,im Nu war es dunkel und ich mußte meinen Weg
nach Berlin wieder antreten.
Nach einer holprigen Rückfahrt,nicht anders als die Hinfahrt,kam ich dann gegen 21.00 wieder gut zu Hause an.
Als erstes habe ich meine Hündin ganz doll geknuddelt und ihr gesagt wie toll sie es doch bei uns getroffen hat,
aber ich glaube,das weis sie (sie kommt ja auch aus einem polnischen Tierheim).Dann ging es ab in die Wanne,Waschmaschine
lief auch gleichzeitig.Nach einem kurzen Bericht bei meinem Mann,fiel ich dann endlich ins Bett,habe aber schlecht geschlafen
und wirres Zeug geträumt.Na ja mußte alles erstmal verarbeiten.
Ich hoffe,den Hunden im Tierheim hat der Tag auch ein wenig gefallen,vor allem natürlich die vielen Lekkerlis,auch wenn es
ja nur ein Tropfen auf dem heissen Stein ist.
Hoffentlich bekommen auch weiterhin viele von ihnen,dank der Arbeit von MuTz,ein so schönes,warmes und liebevolles zu Hause,
mit vielen Streicheleinheiten und Toben in der Natur,wie meine Puppi.
Ich freue mich auf ein Wiedersehen mit den Hunden,Mitgliedern und Pflegern und werde auch weiterhin viele Spenden sammeln
und MuTz zur Verfügung stehen.
Danke auch an meine Arbeitskollegen für die Futterspenden.
Liebe Grüße
Nadine mit Hündin Jeannie :clap:

Re: Polenfahrt 05.02.10

Verfasst: 08 Feb 2011 14:15
von Nowakowska
Liebe Nadine,
schön dass Du auch dabei warst. Jede Hilfe war sicher willkommen. Danke für Dein Bericht und Deine Eindrücke :D
Das Wetter war wirklich nicht gut :schockiert: , das fand ich so schade...Aber Ihr habt das Beste daraus gemacht :clap: :clap: :clap:

Liebe Grüße
Maria

Re: Polenfahrt 05.02.10

Verfasst: 08 Feb 2011 18:44
von Heike.T
Vielen Dank für deinen Bericht und die Schilderung deiner Eindrücke.
Die Hunde haben das Gassigehen sicherlich auch bei dem doofen Wetter genossen, danke fürs Durchhalten :clap:

LG
Heike

Re: Polenfahrt 05.02.10

Verfasst: 08 Feb 2011 19:20
von Hasilein
Das finde ich toll, dass die Hunde "wohlgenährt" sind. Anscheinend hat sich viel getan. :D

Wie geht es Mona? Ich habe mich für sie interessiert und leider noch nichts gehört? :?:

Re: Polenfahrt 05.02.10

Verfasst: 08 Feb 2011 19:45
von Die Lohmänner
Hallo Nadine
Danke für Deinen ausführlichen Reisebericht :clap:
Es freut mich das Du dir jetzt einen persönlichen Eindruck über die Situation im TH gemacht hast :D und der erste Besuch ist es immer eine emotionale Angelegenheit :ops:
Beim nächsten Mal wird dann hoffentlich die :happy-sunny: scheinen
LG Lohmi

Re: Polenfahrt 05.02.10

Verfasst: 08 Feb 2011 21:50
von Pfötchen
Hallo Maria,
es geht ihm gut,er wollte ständig ausbüxen :D
Hoffentlich findet sich für ihn auch mal jemand,er ist ein toller Hund.
liebe Grüße
Nadine

Re: Polenfahrt 05.02.10

Verfasst: 08 Feb 2011 22:06
von Nowakowska
:romance-kisscheek: Danke :D

Re: Polenfahrt 05.02.10

Verfasst: 09 Feb 2011 9:24
von Betti
Hasilein hat geschrieben:Wie geht es Mona? Ich habe mich für sie interessiert und leider noch nichts gehört?

Ich war mit Mona spazieren. Sie ist sehr dünn. Ich hatte Aufbaufutter mitgebracht und den Pflegern erklärt, dass sie dies an Mona verfüttern sollen. Sie haben die Futtersäcke anschließend mit Zetteln beklebt. Das müsste also klappen.
Ansonsten war sie munter und hat sich gefreut, mal rauszukommen. :happy-jumpeveryone:

Bettina 8)

Re: Polenfahrt 05.02.10

Verfasst: 09 Feb 2011 19:32
von schwatte79
Ein schöner Bericht.
Irgendwann bin ich auch mal dabei, versprochen!

Kann denn jemand was über Annabelle und Louis sagen? Die Beiden haben es mir irgendwie angetan.

LG
Katrin und Moira

Re: Polenfahrt 05.02.10

Verfasst: 09 Feb 2011 20:04
von Hasilein
Liebe Betti,

das hört sich nicht so schön an, dass Mona sehr dünn ist. Ich hoffe, dass sich Jutta F. bei mir meldet, damit wir näheres besprechen können. Ob es mit Misiu und Mona klappen könnte, z. B. , da sie ja beide Hunde kennt. Habe bis jetzt aber noch nichts von ihr gehört. :?

Hasilein mit Misiu

Re: Polenfahrt 05.02.10

Verfasst: 13 Feb 2011 18:11
von Ilona
Wie gut die Arbeit von MuTZ ist, beweist die Fürsorge der Pfleger bei der Ankunft von Norman, siehe Neueinstellung von Jutta.

Dieser Rüde kam am Samstag, den 06.02.2011, es wurde bereits dunkel, aus einem privaten Tierheim in das Tierheim, das von MuTZ betreut hat.
Die Ankunft selber habe ich nicht mitbekommen, da ich mich zusammen mit einem Pfleger, um eine "aggressive" Hündin von Opa Zerbe gekümmert habe. (Feststellung zu dieser Hündin, total verängstigt, die wie man so schön sagt, "aus Angst nach vorn geht".)

Aber zurück zu Norman: Als ich dazu kam, sah ich einen total abgemagerten Hund, der vollkommen verstört und verängstigt war. Als ich mir dieses Häufchen Elend anschaute, hätte ich heulen können, aber das hätte dem Hund nichts genutzt. Also kurze Kontaktaufnahme mit dem Hund, als er keine Aggression zeigte, haben wir ihn etwas genauer untersucht und mussten zahlreiche Bißwunden feststellen. Daraufhin wurde durch die Pfleger sofort Silberspray geholt, um die Wunden des Hundes zu behandeln. Die Versorgung des verängstigten Hundes durch die Pfleger erfolgte ganz ruhig. Seine Behandlung wurde ihm mit Leckerchen versüßt und er wurde mit Streicheleinheiten belohnt. Aufgrund ihres Verhaltens und ihrer Gespräche der Pfleger würde ich sagen, dass sie betroffen waren, ob des Zustandes des Hundes.
Nachdem wir meinten, wir hätten alle Wunden versorgt, das Silberspray war schon wieder auf dem Weg zurück in den Arzneischrank, haben wir noch an seiner Rute eine Wunde an der Rute entdeckt. Die Stelle sah aus als hätte er sie sich bis auf den Knochen abgefressen. Daraufhin rief der Pfleger sofort seinen Kollegen zurück, der fast zurückgerannt kam und auch diese Wunde wurde behandelt.
Das daran anschließend durch die Pfleger sofort Futter und Wasser bereitgestellt wurden, brauche ich wohl nicht weiter zu erwähnen.

Als Spirit das Tierheim verlassen hat, durfte Norman anschließend in den freigewordenen Einzelzwinger, so dass er ein wenig Ruhe bekam. Er sich erst einmal ein wenig erholen kann und er sein Fressen nicht gegen andere Hunde verteidigen muss, denn in seinem Zustand ist das für ihn sicherlich nicht möglich.

Sicher der Zustand in dem Tierheim ist nicht zu vergleichen mit dem Zustand in deutschen Tierheimen, aber man kann sehen, dass sich die Pfleger wirklich Mühe geben mit den beschränkten Möglichkeiten, die sie haben, dass Beste für die Hunde zu erreichen. Ich hoffe das MuTZ-Team wird das Tierheim weiterhin so kräftig unterstützen, denn die Pfleger sind wirklich engagiert.

MuTZ-Team: Was ihr verändert habt :clap: :clap:
Pflegerteam: Was ihr leistet :up: :up: :up:.
(Ich glaube ich hab das schon einmal geschrieben, aber man kann es nun einmal nicht häufig genug sagen.)

Maria, sei Bitte so lieb und übersetze den Beitrag und schicke ihn an die Pfleger und frag mal nach wie es ihm inzwischen geht, danke. (Sag den Pflegern bitte auch, das nächste Mal, wenn ich mitkomme trinken wir zusammen ein :obscene-drinkingbeer: :smile: )

Re: Polenfahrt 05.02.10

Verfasst: 13 Feb 2011 18:21
von Nowakowska
Das mache ich mit Vergnügen :D
Maria

Re: Polenfahrt 05.02.10

Verfasst: 15 Feb 2011 19:20
von Nowakowska
Marta und das TH Team bedanken sich für den netten Brief. :D
Sie bedanken sich bei dem Verein MuTz, der dem TH so viel hilft.
Die Th Pfleger warten auf den nächsten Besuch. :D
Liebe Grüße
aus Polen