Augen

Das Wichtigste über Krankheiten
beate

Augen

Ungelesener Beitragvon beate » 20 Mär 2010 8:30

Nachdem ich ja mit Niko schon zum 4. Mal beim TA war wegen seinen Augen, möchte ich das "Problem" mal ins Forum stellen, vielleicht hat jemand eine Idee.

Nachdem wir Niko im Dezember 2009 bekamen hatte er immer wieder entzündete Augen. Rechts stärker, teilweise stark gerötet. Mit Bepanthen Augensalbe ging die Entzündung aber wieder zurück. Da er immer mit den Pfoten dran gerieben hat,dachte ich, bekam er ja auch das Salz von den Straßen in die Augen.
Der Besuch beim TA, vor der Kastra, bestätigte meine Diagnose Bindehautentzündung. Nun mußte ich beide Augen 3 Mal salben mit Floxal.
Bei der Kastra - Narkose wurden alle speziellen Untersuchung gemacht, wie Augenhintergrund, Netzhaut. Alles ohne Befund.
Beim Termin Fäden ziehen, wurde nochmal der Augendruck gemessen. Nun war das rechte Auge in Ordnung aber das linke Auge stark betroffen. Der Augendruck war dreimal höher als normal. Nun bekam Niko Azopt Augentropfen 2 Mal täglich verordnet ins linke Auge. Jetzt wurde die Angelegenheit zur Chefsache erklärt und ich wurde nur 3 Tage nach der Untersuchung in die TAPraxis zitiert.
Bei der Nachuntersuchung war am Donnerstag das linke :???: :???: Auge wieder in Ordnung und das Rechte plötzlich wieder entzündet.
Kommentar des TA: Komischer Hund!!! Es könnte ein verstopfter Tränenkanal sein, also zu wenig Tränenflüssigkeit, oder etwas verstecktes im Augenwinkel.

Jetzt geht es so weiter: Bis nächsten Freitag keine Salben oder Tropfen, Hund beobachten auf Kopfschmerzen :think: :think: , Pupillen, allgemeines Verhalten, Auffälligkeiten.
Falls am Freitag keine Besserung, soll ich mit Niko nach München zur TA Augenspezialistin.

Niko zeigt keinerlei Auffälligkeiten im Verhalten oder drückt seinen Kopf gegen die Wand oder sonstiges.
Manchmal schaut er halt bzgl. seinen Augen wie ein Zombie :) aus.

Würde jetzt noch gerne am Freitag eine Blutuntersuchung bzw. Allergietest machen lassen(Jutta´s Idee) bevor ich nach München fahre.
Hat sonst noch jemand einen Ratschlag?

LG Beate

Ricarda
Vielschreiber
Beiträge: 967
Registriert: 11 Apr 2009 16:45
Postleitzahl: 4668
Land: Deutschland

Re: Augen

Ungelesener Beitragvon Ricarda » 20 Mär 2010 10:05

Hallo Beate,

keinen Tipp aus Erfahrung.Aber ne Idee, wenns einem selbst so geht.Da gibts doch Brillen, wenn der Hund mit Auto fährt.Ich denke, jeder Windzug und auch Licht und Sonne ist unangenehm für Ihn.Und so ein Schutz erleichtert sicher den Heilungsprozess und wenn er sich dran gewöhnt, ist es bestimmt nicht mehr so schmerzhaft.Auch wenns abwegig klingt, aber wir haben uns ja auch ans Brille tragen gewöhnt.Den Hinweis von Jutta find ich gut.Ich würde auch noch den Rat eines zweiten TA hinzuziehen, ggf.

Wünsche Euch, das nichts chronisch ist.Das wär traurig für den Kerl.

LG Ric

dhyanaja
Schnösel
Beiträge: 79
Registriert: 29 Aug 2007 10:43
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Augen

Ungelesener Beitragvon dhyanaja » 22 Mär 2010 18:52

Du solltest sofort zu der Augenspezialistin fahren.Am besten rufst du dort an,manche machen Termine.
Und dann liste alles auf,was er schon bekommen hat.
Was du über den TA schreibst, klingt ziemlich wirr und unkoordiniert.Erst mal alles durchprobieren,was es sein könnte....
Erhöhter Augendruck ist ja eine ernste Sache,die auch zum Erblinden führen kann,ohne Behandlung.
Liebe Grüße Aja


Zurück zu „Krankheiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron