Tatsächlich Morbus Addison?

Das Wichtigste über Krankheiten
Benutzeravatar
Amare
Vielschreiber
Beiträge: 702
Registriert: 14 Okt 2011 20:01
Postleitzahl: 6110
Land: Deutschland

Tatsächlich Morbus Addison?

Ungelesener Beitragvon Amare » 25 Sep 2015 6:49

Hallo ihr lieben!

Bei Ice haben wir ja schon seit längerer Zeit die Diagnose Nierenisuffizienz. Der Verdacht auf MA stand auch schonmal im Raum, das habe ich allerdings nicht weiter verfolgt da Ice nicht die typischen Symptome zeigt.
Letzte Woche war ich beim Tierarzt und habe zur Kontrolle ein großes Blutbild machen lassen. Ich bin davon ausgegangen das zumindest die Nierenwerte besser geworden sind.
Pustekuchen!
Die Werte sind trotz Nierendiät gleichbleibend schlecht. :( Ich hab die genaue Bezeichnung und die Werte noch nicht schriftlich, der Doc hatte mich nur angerufen.
Fakt ist jedenfalls das Ice immer noch eine Anämie hat, die Blutwerte immer noch nicht besser sind und nun Morbus Addison wieder eine aktuelle Möglichkeit ist. Den Test werde ich schnellstmöglich machen (müssen), da eine Addisonkrise für den Großteil der Hunde tödlich endet.
Gegen Addison spricht allerdings das Ice ihre Werte so konstant schlecht sind. Addison Hunde haben eigentlich mal gute und mal schlechte Werte...
Offensichtlich scheint Ice mit der Anämie auch schon länger zu leben und damit ganz gut klar zu kommen. Vielleicht ist ja was anderes die Ursache?
Ich schreib mal auf was für Symptome sie zeigt:
- Anämie
- konstant schlechte Blutwerte (Natrium, Kalium usw)
- zeitweise Futterverweigerung
- zeitweise unklare Durchfälle (teilweise blutig)
- zeitweise Erbrechen
- geschädigte Nebennierenrinde (Ultraschall wurde gemacht)
- Schädigung der Nieren
- viel trinken, viel Harnabsatz
- keine Kondition, kein Konditionsaufbau
- helle Schleimhäute
- Müdigkeit, Mattigkeit
- schnelles "ausser Atem sein"
Die letzten vier Punkte sind sicher auch ein ergebniss der Anämie. Denn ohne ausreichend Sauerstoff im Blut kann der Rest nicht funktionieren...

Hier mal ein Link zu MA:
https://www.uni-giessen.de/cms/fbz/fb10 ... ddison.pdf
Sorgen macht mir vorallem folgendes:
Was für Symptome zeigt ein betroffenes Tier?
Es gibt zwei typische klinische Verlaufsformen der Erkrankung. Meist handelt es sich um einen chronischen schleichenden Krankheitsverlauf ohne Hinweise auf ein bestimmtes Organsystem. Am häufigsten zeigen betroffene Tiere Apathie, Anorexie (Verweigern der Futteraufnahme) und Schwäche. Ebenfalls häufig gesellen sich dann Symptome des Magendarmtraktes wie Erbrechen (auch z.T. nur phasenweise)oder Durchfall (gelegentlich auch blutig) dazu.


Häufig bekommt der Tierarzt schon bei einer normalen Blutuntersuchung Hinweise auf das Vorliegen eines Addison. Besonders typisch sind dabei bestimmte Elektrolytverschiebungen (Hyponatriämie = niedriger Natriumblutspiegel;
Hypochlorämie = niedriger Chloridblutspiegel und Hyperkaliämie = hoher Kaliumblutspiegel). Allerdings müssen diese Veränderungen nicht alle gleichzeitig vorliegen. In seltenen Fällen finden sich auch keine Elektrolytveränderungen.
Zusätzlich haben betroffene Tiere häufig eine Anämie (Blutarmut) und erhöhte Nierenwerte


Irgendwoher muss die Anämie kommen. Die Ursache ist bisher unklar und muss gefunden werden.
Kennt ihr ähnliche Fälle? In welcher Richtung kann man da noch schauen?
Vielleicht irgendwas angeborenes?
Ich bin gerade etwas ratlos....
~~~ HUND ODER MANN ? ~~~
Die Frage ist doch: Lasse ich mir nur meinen Teppich versauen oder mein ganzes Leben? ;)

Benutzeravatar
wiwa
Site Admin
Beiträge: 1587
Registriert: 29 Mai 2013 11:52
Postleitzahl: 17337
Land: Deutschland

Re: Tatsächlich Morbus Addison?

Ungelesener Beitragvon wiwa » 25 Sep 2015 13:49

Hallo Mandy
Was heisst Nierendiät? Vom Tierarzt?
Unsere Gianna hatte über Jahre sehr schlechte Nierenwerte. Sie hatte Leishmaniose und das Allopurinol was sie dafür nehmen musste hat ihre Nieren total geschädigt. Ich habe mir dann einen Speiseplan von einer Ernährungsberaterin aufstellen lassen und streng danach gefüttert.. Nach einem Jahr waren die Werte schon viel besser, trotz der Weitergabe des Medikaments. Nach 3 Jahren war wieder alles ok. Ist vielleicht eine ganz andere Sache, ich weiß nicht.
LG: Walli
»Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.«
Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
Amare
Vielschreiber
Beiträge: 702
Registriert: 14 Okt 2011 20:01
Postleitzahl: 6110
Land: Deutschland

Re: Tatsächlich Morbus Addison?

Ungelesener Beitragvon Amare » 25 Sep 2015 16:05

Nierendiät heißt das ich mir von meiner THP einen Barfplan hab aufstellen lassen. Da die Werte allerdings nicht besser geworden sind, und ich unsicher, bin ich auf Fertigfutter (Vetconzept) umgestiegen. Die Werte sind immer noch nicht besser, also kann ich auch wieder barfen wenn das Fertigfutter alle ist.

Ob Ice ihre Insuffizienz durch Medikamente verursacht ist weiß ich nicht. Möglich ist das natürlich. Ich habe schon überlegt mal Kontakt zur Vorbesitzerin aufzunehmen um zu erfragen ob Ice irgendwelche Medis bekommen hat die Auslöser sein könnten.
~~~ HUND ODER MANN ? ~~~
Die Frage ist doch: Lasse ich mir nur meinen Teppich versauen oder mein ganzes Leben? ;)

Benutzeravatar
Birgid
Vielschreiber
Beiträge: 1255
Registriert: 14 Sep 2007 12:57
Postleitzahl: 78126
Land: Deutschland
Wohnort: Königsfeld i. Schwarzwald

Re: Tatsächlich Morbus Addison?

Ungelesener Beitragvon Birgid » 26 Sep 2015 20:39

Was tumoröses ist auseschlossen?
Wenn alles still ist, geschieht am meisten

Benutzeravatar
Amare
Vielschreiber
Beiträge: 702
Registriert: 14 Okt 2011 20:01
Postleitzahl: 6110
Land: Deutschland

Re: Tatsächlich Morbus Addison?

Ungelesener Beitragvon Amare » 26 Sep 2015 22:47

Naja, der Bauchraum wurde geschallt. Niere und NNR sind verändert (aber nicht tumorös), Blase, Milz und Leber sind unauffälig. Magen und Darm wurde nicht untersucht.
Ich werde den Doc auch auf Babesiose ansprechen.
~~~ HUND ODER MANN ? ~~~
Die Frage ist doch: Lasse ich mir nur meinen Teppich versauen oder mein ganzes Leben? ;)

Benutzeravatar
Amare
Vielschreiber
Beiträge: 702
Registriert: 14 Okt 2011 20:01
Postleitzahl: 6110
Land: Deutschland

Re: Tatsächlich Morbus Addison?

Ungelesener Beitragvon Amare » 01 Okt 2015 21:19

Der Doc hat heute angerufen. Das Medikament für den Test ist da.
Ich könnte Montag oder Donnerstag hin. Wenn ich einen Fahrer finde, bringe ich es Montag hinter mich. Dann hätte ich das Ergebniss auch im laufe der Woche. Wenn ich es erst Donnerstag zum Doc schaffe, muss ich das WE noch abwarten.

So ein wenig komisch ist mir schon. Auf der einen Seite hoffe ich das etwas gefunden wird, denn dann kann ich (be)handeln. Auf der anderen Seite hoffe ich das nichts gefunden wird, und alles nur halb so wild ist ...
Fakt ist, mit der Anämie kann sie nicht ewig leben. Im Moment ist es leider auch wieder so das Ice total schnell das hecheln anfängt und nach fünf Minuten am Rad nur hinter uns her trottet.

Um es auf den Punkt zu bringen... mir geht die Muffe und ich hab Angst um den kleinen Clown ...
~~~ HUND ODER MANN ? ~~~
Die Frage ist doch: Lasse ich mir nur meinen Teppich versauen oder mein ganzes Leben? ;)

Benutzeravatar
wiwa
Site Admin
Beiträge: 1587
Registriert: 29 Mai 2013 11:52
Postleitzahl: 17337
Land: Deutschland

Re: Tatsächlich Morbus Addison?

Ungelesener Beitragvon wiwa » 01 Okt 2015 22:32

Oh Mann das kann ich sowas von verstehen!!! Es wird gut gehen :hand: , wir drücken alles was wir haben :up: :up:
LG: Wilfried und Walli
Sag uns wie es ausgegangen ist!!!!!!!!!!!
»Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.«
Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
Sandra
Vielschreiber
Beiträge: 818
Registriert: 16 Jan 2012 14:09
Postleitzahl: 4668
Land: Deutschland

Re: Tatsächlich Morbus Addison?

Ungelesener Beitragvon Sandra » 02 Okt 2015 21:22

Auch bei uns sind alle Daumen und Pfoten gedrückt. :handgestures-thumbsup: :handgestures-thumbsup: :handgestures-thumbsup:

Benutzeravatar
Die Lohmänner
Site Admin
Beiträge: 3973
Registriert: 02 Feb 2008 18:35
Postleitzahl: 13593
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Tatsächlich Morbus Addison?

Ungelesener Beitragvon Die Lohmänner » 03 Okt 2015 14:48

Sandra hat geschrieben:Auch bei uns sind alle Daumen und Pfoten gedrückt. :handgestures-thumbsup: :handgestures-thumbsup: :handgestures-thumbsup:

Wir sind natürlich auch dabei :handgestures-thumbsup: :handgestures-thumbsup: :handgestures-thumbsup:

Benutzeravatar
japy
Schnösel
Beiträge: 126
Registriert: 17 Jan 2014 20:33
Postleitzahl: 15749
Land: Deutschland

Re: Tatsächlich Morbus Addison?

Ungelesener Beitragvon japy » 05 Okt 2015 15:55

Hey Ice! Hier Regina,mensch Meier das sind ja Horrornachrichten die ich da lesen muss, wer hat dir eigentlich gesagt,als der liebe Gott die Schei.....verteilt hat, du sollst dich auf die Hinterfüße setzen und mit den Vorderpfoten HIER winken, wollen wir mal hoffen das es viel glimpflicher abläuft als es momentan scheint. Du kleine süße Zaubermaus die alle mit ihrem Charm in die Tasche steckt, halte die Ohren steif und den Kopf hoch,wenn du nicht mehr als Fahrrad-Marathonlaaaüfer startest, keine Berge mehr erklimmst, alles halb so schlimm, hauptsache du erfreust uns noch lange mit deinem Charme und es geht dir gut.Jetzt gib mal deinem Fraule und der Lissy einen Nasenstüpper,sie sollen nicht den Kopf hängen lassen ,Fühlt euch ganz lieb gedrückt,wir sind in Gedanken bei euch.japy

Benutzeravatar
Amare
Vielschreiber
Beiträge: 702
Registriert: 14 Okt 2011 20:01
Postleitzahl: 6110
Land: Deutschland

Re: Tatsächlich Morbus Addison?

Ungelesener Beitragvon Amare » 05 Okt 2015 22:00

Kurz zur Info für alle die Daumen drücken ...
Blut wurde heute abgenommen, das Medikament gespritzt und alles ans Labor geschickt.
Auf Babesien lass ich auch gleich testen.
Blauauge hat alles Schäferhundartig standesgemäß ertragen. Mit viel gejammer und lautem geheule ... :roll:
Hoffen wir das mir nicht auch zum heulen ist wenn die Ergebnisse dann da sind ...
~~~ HUND ODER MANN ? ~~~
Die Frage ist doch: Lasse ich mir nur meinen Teppich versauen oder mein ganzes Leben? ;)

Benutzeravatar
japy
Schnösel
Beiträge: 126
Registriert: 17 Jan 2014 20:33
Postleitzahl: 15749
Land: Deutschland

Re: Tatsächlich Morbus Addison?

Ungelesener Beitragvon japy » 08 Okt 2015 12:47

Hallo Amare wann ist das große Zittern endlich vorbei? So eine Untersuchung dauert ja echt lange, das kann ein ganz schön nervös machen. Wie geht es

deinem kleinen Kobold denn jetzt nach dem Tierarztbesuch ohne Belastung? Was sind eigentlich Babesien? Höre ich zum 1. mal . L.G.jappy

Benutzeravatar
Amare
Vielschreiber
Beiträge: 702
Registriert: 14 Okt 2011 20:01
Postleitzahl: 6110
Land: Deutschland

Re: Tatsächlich Morbus Addison?

Ungelesener Beitragvon Amare » 09 Okt 2015 8:56

Babaesien sind Krankheitserreger die häufig durch Zecken, aber auch durch Bluttransfussionen übertragen werden.
Diese Erreger zerstören die roten Blutkörperchen, was wiederrum eine mehr oder weniger stark ausgeprägte Anämie verursachen kann.
Also habe ich ausschließen wollen das Ice diese Erreger im Blut hat.
Ich hoffe das ich heute die Ergebnisse bekomme. So langsam werde ich auch ziemlich nervös ...
~~~ HUND ODER MANN ? ~~~
Die Frage ist doch: Lasse ich mir nur meinen Teppich versauen oder mein ganzes Leben? ;)

Benutzeravatar
Birgid
Vielschreiber
Beiträge: 1255
Registriert: 14 Sep 2007 12:57
Postleitzahl: 78126
Land: Deutschland
Wohnort: Königsfeld i. Schwarzwald

Re: Tatsächlich Morbus Addison?

Ungelesener Beitragvon Birgid » 16 Okt 2015 8:24

gibt's was Neues?
Wenn alles still ist, geschieht am meisten

Benutzeravatar
japy
Schnösel
Beiträge: 126
Registriert: 17 Jan 2014 20:33
Postleitzahl: 15749
Land: Deutschland

Re: Tatsächlich Morbus Addison?

Ungelesener Beitragvon japy » 16 Okt 2015 21:40

Hallo Amare danke für die info
L.G.japy


Zurück zu „Krankheiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron