Zecken

Hier können Sie Ihre Fragen zu Gesundheit und Ernährung stellen.
Jassi0207

Zecken

Ungelesener Beitragvon Jassi0207 » 27 Apr 2010 10:37

Wie beugt ihr vor?
Ich habe gestern wieder ein Halsband gekauft, es wurde mir letztes Jahr empfohlen und hat super gewirkt.
Zu meiner Schande muß ich gestehen, das ich auf die Beratung vertraute und mich nicht nochmal informierte.
Gestern kaufte ich es wieder und war geschockt, was ich bei google fand.

http://www.simplesteps.org/chemicals/te ... -pesticide

Kann Nervenschädigen, bis zur Vergiftung und Tod der Katze oder Hundes. Auch für Kinder kann es Nervenschädigend sein.


Und wenn ich nach der oben genanten Seite gehe, sind auch die Exspot Präparate nicht zu empfehlen.
Auch die Scaliborhalsbänder sind vom Wirkstoff nicht ohne.
http://www.enius.de/schadstoffe/deltamethrin.html Allerdings das reine Pulver


Und hier heißt es, es wird vom Hund nicht über die Haut aufgenommen, aber für KAtezn toxisch und wenn ich mir die Gefahrensymbole anschaue, naja ich weiß nicht
http://de.wikipedia.org/wiki/Deltamethrin
Was nehmt ihr?

Benutzeravatar
conny_ko
Vielschreiber
Beiträge: 7151
Registriert: 24 Aug 2007 7:22
Postleitzahl: 52511
Land: Deutschland
Wohnort: 1. Wadgassen 2. Geilenkirchen

Re: Zecken

Ungelesener Beitragvon conny_ko » 28 Apr 2010 9:27

Wir nehmen immer Frontline combo gegen Zecken und Flöhe. Aber giftig ist schließlich alles, sonst würden die Viecher nicht kaputt gehen :?
Liebe Grüße
Cornelia

eremit77

Re: Zecken

Ungelesener Beitragvon eremit77 » 28 Apr 2010 9:40

Im Fressnapf gibt es auch was rein biologisches. Wirkt zwar nur 4 Wochen, aber es ist nicht die Hammerchemie. Es ist in dieser öligen Tropfenform, die man im Nacken und auf der Schwanzwurzel aufträufelt. Gibt es übrigens dort auch für Katzen.

Ich habe den Eindruck, daß vollgebarfte Hunde weniger Zecken bekommen...

JuttaF

Re: Zecken

Ungelesener Beitragvon JuttaF » 28 Apr 2010 11:06

Ich habe jetzt von einer Hundetrainerin und großen PS ;)
von der Firma cdvet das Abwehrkonzentrat Hund 10 ml empfohlen bekommen.
Da Sultan ja Epi hat bin ich äußerst vorsichtig mit Chemie und dazu werde ich das mit den Heilsteinen probieren.
Ich werde dann über unsere Errfahrung berichten.

Jassi0207

Re: Zecken

Ungelesener Beitragvon Jassi0207 » 28 Apr 2010 11:14

Eigentlich besteht alles aus Chemie bzw. Molekühlen angefangen beim Salz dem Natriumchlorid.

Aber das es teilweise so schädlich ist, das es zu Nervenschädigungen und Vergiftungserscheinungen kommt, finde ich schon heftig.
Beim heutigen Stand der Forschung sollten solche Wirkstoffe dann halt wirklich Verboten sein.

Bei pflanzlichlicher Basis geben einige:
Bierhefe
Knoblauch
Bernsteinketten
sogar auch Möhren
Teebaumöl

Knoblauch ist in geringen Mengen wohl nicht schädlich, aber dennoch sehe ich nicht ein etwas zu füttern was in größeren Mengen gefährlich ist. Hunde können ja auch nicht über die Haut schwitzen und somit auch nicht über die Poren abgeben, weshalb mir die Wirkungsweise Schleierhaft ist.

Bierhefe hat sie fürs Fell bekommen und hatte dennoch Zecken

Möhren frisst sie fast täglich und hat auch Zecken :roll:

Naja und meinen Hund ständig mit Öl beträufeln, nee also ein wenig hänge ich doch an meiner Wohnungseinrichtung, denn bei ihrem langen Fell

Ich muß das andere heute sowieso zurück bringen, mal schauen was das nochmal für ein Wirkstoff war, den Jana meint.

Jassi0207

Re: Zecken

Ungelesener Beitragvon Jassi0207 » 28 Apr 2010 11:15

Upss sorry Jutta, warst schneller. Meine Antwort bezog sich auf Conny und Jana :D

Benutzeravatar
conny_ko
Vielschreiber
Beiträge: 7151
Registriert: 24 Aug 2007 7:22
Postleitzahl: 52511
Land: Deutschland
Wohnort: 1. Wadgassen 2. Geilenkirchen

Re: Zecken

Ungelesener Beitragvon conny_ko » 28 Apr 2010 12:23

Und Teebaumöl ist für Katzen tödlich
Liebe Grüße
Cornelia

dhyanaja
Schnösel
Beiträge: 79
Registriert: 29 Aug 2007 10:43
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Zecken

Ungelesener Beitragvon dhyanaja » 12 Mai 2010 10:07

Ich hab die Erfahrung gemacht,das die Häufigkeit mit der meine Hunde Zecken haben,nur mit der Gegend zusammenhängt ,in der sie grad gelaufen sind,nicht an ihrem Gesundheitszustand,und auch nicht an der Ernährung.

Rein theoretisch könnte es ja sonst auch sein,das Zecken gerade gut ernährte,gesunde Hunde befallen.Soll ja immerhin ihre Jungen ernähren... ;)

Ich gehe immer mit dem Flohkamm durch,wenn ich nach Hause komme,und ansonsten schaue ich ,ob ich was sehe oder fühle.
Und wenn sie mal eine haben,dann ziehe ich sie raus.

Alle Mittel,die die Zecken sterben lassen,während sie Blut saugen,wo man dann die Toten herausziehen muß,finde ich grauselig.
Wer weiß ,was sie noch alles abgeben von dem Gift,während sie langsam sterben.
Und ich hätte dieses ganze Nervengift auch nicht so gerne an den Fingern,und meine Hunde waschen sich ja auch mit der Zunge,dann würden sie ja das Gift mitauflecken.Wenn es schon eine widerstandsfähige Zecke killt,was macht es dann im Hund?
Nee,ich kann mich damit nicht anfreunden.
Liebe Grüße Aja

JuttaF

Re: Zecken

Ungelesener Beitragvon JuttaF » 16 Jun 2010 18:38

Erfahrungsbericht, 1. tote Zecke. ;)

Ich habe ja das das Abwehrkonzentrat Hund 10 ml (ohne Teebaumöl) von der Firma cdvet.
Sultan hatte auf dem Kopf eine festgebissene Zecke, war noch ganz klein und ausgetrocknet. :dance: :dance: :dance:
Ich hoffe das Mittel hilft uns weiterhin gut über den Sommer. :pray:

Benutzeravatar
conny_ko
Vielschreiber
Beiträge: 7151
Registriert: 24 Aug 2007 7:22
Postleitzahl: 52511
Land: Deutschland
Wohnort: 1. Wadgassen 2. Geilenkirchen

Re: Zecken

Ungelesener Beitragvon conny_ko » 17 Jun 2010 8:10

Wir haben im Moment unglaublich viele Zecken, müssen dringend was unternehmen :snooty:
Liebe Grüße
Cornelia

Jassi0207

Re: Zecken

Ungelesener Beitragvon Jassi0207 » 17 Jun 2010 8:16

Joesi hat seit ca. 7 Wochen dieses Repul 7 Halsband um
http://www.belloundmauz.de/product_info ... STOFF.html

Bisher eine Zecke (auf der Nase).
Anfangs zwar sehr intensiv im Geruch aber offenbar sehr wirksam. Bin begeistert.

Jassi0207

Re: Zecken

Ungelesener Beitragvon Jassi0207 » 31 Aug 2010 9:19

Bin immer noch begeistert, diesen Sommer nur eine Zecke gehabt. Kann ich nur empfehlen!

Heike.T

Re: Zecken

Ungelesener Beitragvon Heike.T » 31 Aug 2010 19:45

Luke hat seit drei Wochen keinen Zeckenschutz mehr und bisher nicht eine Zecke - obwohl er ein Feld-, Wald- und Wiesenhund ist!
Kann aber auch am Wetter liegen :lol:

LG
Heike


Zurück zu „Gesundheits- und Ernährungsfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron