Gucci

Im Tierheim werden die Hunde auch vermittelt oder sind aus anderen Gründen nicht mehr auffindbar.
moppel

Ungelesener Beitragvon moppel » 04 Feb 2008 3:52

Ja, genau, das würde mich auch interessieren.

Martinaaaaaaaaaaaaaaaa, tut sich was für Gucci-Schatz? :shock:

Schnufflmonstaa

Ungelesener Beitragvon Schnufflmonstaa » 05 Feb 2008 17:17

Also wir müsten das mal langsam wissen, weil wir eine weitere Anfrage haben, zwecks eines PS-Hundes....aber Gucci wäre eher vorher dran...da er im TH sitzt....

Benutzeravatar
conny_ko
Vielschreiber
Beiträge: 7151
Registriert: 24 Aug 2007 7:22
Postleitzahl: 52511
Land: Deutschland
Wohnort: 1. Wadgassen 2. Geilenkirchen

Ungelesener Beitragvon conny_ko » 05 Feb 2008 20:00

Da Martinas Auto ausgefallen ist, wird es sehr sehr schwierig... Das tut uns leid für alle Hunde, denen wir im Moment nicht helfen können. Aber wir müssen auch schauen, dass uns die Hilfe nicht über den Kopf wächst und wir unsere Grenzen nicht überschreiten. Martina ist nun wirklich an der Grenze, ich hoffe Ihr versteht das. Sie könnte mit jemand in das Tierheim mitfahren, der Hunde dort herausholen würde. Wir brauchen dringend aktive Helfer... :oops:
Liebe Grüße
Cornelia

Schnufflmonstaa

Ungelesener Beitragvon Schnufflmonstaa » 05 Feb 2008 20:02

conny_ko hat geschrieben:Da Martinas Auto ausgefallen ist, wird es sehr sehr schwierig... Das tut uns leid für alle Hunde, denen wir im Moment nicht helfen können. Aber wir müssen auch schauen, dass uns die Hilfe nicht über den Kopf wächst und wir unsere Grenzen nicht überschreiten. Martina ist nun wirklich an der Grenze, ich hoffe Ihr versteht das. Sie könnte mit jemand in das Tierheim mitfahren, der Hunde dort herausholen würde. Wir brauchen dringend aktive Helfer... :oops:


Wir haben leider kein Auto, sonst würden wir gern auch fahren... :cry:

Also klappt es nicht das Gucci am WE her kommt ??

Benutzeravatar
conny_ko
Vielschreiber
Beiträge: 7151
Registriert: 24 Aug 2007 7:22
Postleitzahl: 52511
Land: Deutschland
Wohnort: 1. Wadgassen 2. Geilenkirchen

Ungelesener Beitragvon conny_ko » 05 Feb 2008 20:09

Im Moment sieht es so aus, dass zunächst Greta, und wenn Josy sich mit Martinas anderen Hunden verträgt auch sie mitkommen werden. Mehr geht glaub ich nicht. :cry:
Liebe Grüße
Cornelia

Schnufflmonstaa

Ungelesener Beitragvon Schnufflmonstaa » 05 Feb 2008 20:10

:cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:

Birbel

Ungelesener Beitragvon Birbel » 05 Feb 2008 21:55

Gibts denn niemanden, der am WE Zeit hat, gerne Auto fährt und nicht grade 1000 km von Berlin entfernt ist, um sich Martina anzuschliessen????
Wir können hier nicht weg, schon alleine wegen der vielen, vielen Tiere und auch aus beruflichen Gründen. Zudem ist Berlin leider recht weit.

Soll ich mal durch den Verteiler geben, ob jemand fahren kann und möchte? Wegen der Spritkosten könnten wir uns doch irgendwie zusammentun.
Es wäre so toll, da ja Plätze für die Hunde da sind (TH Lif nimmt zwei, TH Bamberg zwei und dann gibts ja hier noch mehr Angebote).

Die Leute fahren doch für nen Kaffee von Hamburg nach Wien, warum nicht für ein paar Hunde nach Polen? :cry:

Birbel

Ungelesener Beitragvon Birbel » 05 Feb 2008 22:41

Es gibt so einen Engel???? Wow, das wäre wundervoll, Gudrun!!!!!
Wir sind gespannt auf Neuigkeiten!!!

moppel

Ungelesener Beitragvon moppel » 06 Feb 2008 8:08

Ja, Mensch....Ich sitze hier und bin sooo traurig dass jetzt sowas passiert ist... :(

Ich habe 6 oder 700 km nur Hinfahrt.....

Verteiler wäre auch eine gute Idee, wenn es ansonsten nicht klappt...

Jedenfalls wünsche Ich Martina Gute Besserung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :(

Martina

Ungelesener Beitragvon Martina » 06 Feb 2008 12:52

Ich glaube, ich muss mal das eine oder andere klarstellen, bzw. mich deutlich ausdrücken.
Kann auch sein, dass ich durch meine mittlerweile ziehmlich angeschlagenen Nerven, einige Beiträge in den falschen Hals bekomme, sollte das so sein, entschuldige ich mich schon mal im Voraus.

Dieser Verein, den wir im August 07 gegründet haben, ist zum Selbstläufer geworden, was einerseits ein RIESENKOMPLIMENT ist, weil den Menschen unsere Arbeit und wie wir sie machen, offensichtlich sehr gefällt. Die Kombination arme Kinder und Tiere stösst ausschliesslich auf positives Feedback.
Aaaaaaaber.........

Seit Monaten bin ich nur noch mit dem Verein und den Tieren beschäftigt, bin tausende von Kilometern gefahren - und irgendwie habe ich den Eindruck, keiner ist zufrieden.
Ich höre nur, wann kommt der Hund, wann kommt endlich dieser Hund, wann werden die Sachspenden abgeholt, die mit Hin- und Rückweg ja "nur" 1200 Kilometer von mir entfernt gelagert sind usw..............

Seit Weihnachten hatte ich keinen freien Tag mehr, bin nur noch damit beschäftigt, durch die Gegend zu fahren, mal schnell 1500 Kilometer von Stettin nach Dortmund, mal schnell nach Hannover, dauernd nach Polen, Vorkontrollen machen, Fahrketten organisieren ( was nicht immer einfach und sehr zeitraubend ist ) versuchen die Hunde, die schon hier sind zu vermitteln.
Vielleicht haben einige vergessen, dass ich eine Familie habe, vier eigene Hunde, zwei Pflegehunde, eine Firma, einen Haushalt und einen unberechenbaren Mann.
So geht das einfach nicht mehr weiter - ich freue mich wirklich für JEDEN Hund, der diese Hölle verlassen kann, aber ich kann nicht jedem "Freihauslieferung" bieten.
Ich kann einfach nicht mal schnell so zwischendurch Greta u.a. in Polen holen, nach Bamberg bringen und dann Gucci nach Kiel, das wären insgesamt 2500 Kilometer !!!!!!! wie stellt Ihr Euch das vor ??????

Die nichtsnutzigen A.......löcher im Tierheim machen auch nur Stress und versuchen mich zu erpressen wo es nur geht - jetzt sind sie auf die gute Idee gekommen, Hunde, die ich zur Ausreise vorbereiten lasse, müssen innerhalb von zwei Wochen abgeholt werden, sonst.....den Rest kann sich jeder denken :evil: Dabei geht es hauptsächlich um Miroslav und Gero.
Es gibt nur Druck, Druck, Druck, von allen Seiten.

Fazit, wir brauchen dringenst aktive Mitarbeiter, man muss uns auch mal ein Stück entgegen kommen, oder Fahrketten organisieren, oder eigentlich egal, Hilfe in jeglicher Form, es geht einfach nicht mehr, ich bin am Ende meiner Kräfte.

Es ist jederzeit möglich einen grossen Transport zu organisieren - Michael ( Teresa`s Mann ) würde fahren, er hat ein grosses Auto, da passen locker mindestens 10 Hunde rein.
Aber man muss Michael die Fahrkosten vorstrecken, das können die sich nicht leisten und unser Verein auch nicht.
Allein der Dezembertransport, den Michael für uns nach Köln / Luxenburg gemacht hat, hat unseren Verein 320 € gekostet, das ist einfach nicht drin, da wären wir in Kürze pleite.
Das ist nur möglich, wenn Ihr Euch an den Kosten beteiligt.........

Wir sind dringend auf Eure Mithilfe angewiesen, wir haben alle denke ich ein Ziel.....
Sehr gerne nehmen wir jeden vernünftigen Vorschlag an.

Birbel

Ungelesener Beitragvon Birbel » 06 Feb 2008 14:06

Hallo Martina,

wir haben GESTERN telefoniert und Du hast völlig anders geredet, was Sachspenden angeht und was das Bringen der Hunde angeht. Zig Telefonate haben wir geführt, um dann hier im Forum zu erfahren, dass doch alles wieder ganz anders ist.
Tut mir leid, aber ich für meinen Teil finde diese Angriffe alles andere als ok.
Es wäre zu mühsam, das nun hier alles aufzuführen, dazu bin ich auch jetzt viel zu wütend. Uns alle hier, die wir helfen wollen, den Hunden, die teils sogar durch die großen Verteiler laufen Plätze anzubieten haust Du so einen vor den Latz. Am Telefon war alles ganz anders...

Ich bin keine gelangweilte Hausfrau, die nichts besseres zu tun hat, als jemandem auf den Keks zu gehen. Ich hab selbst 32 Tiere, Haus und Garten und eröffne in Kürze einen großen Naturkostladen. Alle, die hier schreiben haben ihre täglichen Aufgaben und machen das hier nebenbei. Es ist nur einfach so, dass man sich irgendwann auch mal auf eine Aussage verlassen könnem muß.
Ich habe zig Telefonate mit Tierheimen geführt, Spenden gesammelt, wir hatten angeboten, diese zu schicken, wir hatten sogar angeboten, nach Polen direkt zu fahren. Das hast Du ausgeschlagen mit dem Hinweis, dass wir alleine vor Ort nichts ausrichten könnten. Ist ja auch alles ok aber wie soll es dann gehen???????? Die meisten von uns sitzen zu weit weg und können leider wegen Verpflichtungen nicht mal eben weg sondern müssen das auch planen.
Ich denke schon, dass hier sehr viele gute Hilfe kommt aber leider alles immer im Kuddelmuddel endet.

Ich klinke mich zunächst mal aus.
Ich bin einfach zu enttäuscht und verstehe ehrlich gesagt gar nichts mehr. Ich bin jederzeit bereit, Hunde auf die diversen Stellen zu verteilen und mich um weiteres hier vor Ort zu kümmern. Dann bitte ich aber darum, sich bei mir zu melden. Telefonnummern sind bekannt.
Aber ich will niemandem mehr auf den Wecker gehen mit meiner Hilfe.

Liebe Grüße,
Birbel

Benutzeravatar
conny_ko
Vielschreiber
Beiträge: 7151
Registriert: 24 Aug 2007 7:22
Postleitzahl: 52511
Land: Deutschland
Wohnort: 1. Wadgassen 2. Geilenkirchen

Ungelesener Beitragvon conny_ko » 06 Feb 2008 14:33

Ich bitte Euch, liebe Foris, Ruhe zu bewahren. Martina ist mit ihren Nerven am Ende und ich bitte deshalb um Verständnis, wenn der Beitrag vielleicht etwas schroff rüberkam. Aber es ist in der Tat so, dass Martina sehr viel um die Ohren hat, es ist im Moment vielleicht wirklich zu viel für sie. Bitte überlegt Euch das mal: sie führt stundenlang Telefonate, sie bekommt von allen Seiten Druck und steht fast auf verlorenem Posten, dann noch der Autounfall, unerfreuliche Dinge, die passieren und die hier nicht veröffentlicht werden.
Ich möchte Euch recht herzlich bitten, in Eurer Hilfe für Mensch und Tier nicht nachzulassen. Wir sind im Moment einfach noch zu wenige, um alles toll organisiert zu bekommen. Wir benötigen dringend auch helfende, zupackende - und zufahrende :-) Hände. Bitte, bitte habt Verständnis! Ich weiss auch, dass jeder sein bestes hier tut. Martina aber ist leider am Ende mit ihrer Kraft, sie bräuchte Zuspruch und Aufmunterung.
Liebe Grüße
Cornelia

Benutzeravatar
conny_ko
Vielschreiber
Beiträge: 7151
Registriert: 24 Aug 2007 7:22
Postleitzahl: 52511
Land: Deutschland
Wohnort: 1. Wadgassen 2. Geilenkirchen

Ungelesener Beitragvon conny_ko » 06 Feb 2008 14:34

Achja, wir müssten uns auch eine Aufgabenverteilung einfallen lassen. Jeder, der helfen möchte, z.B. bei Vermittlungsaufgaben, Einsetzen von Hunden in Vermittlungsportale, Organisieren von Fahrketten, darf sich gerne melden.
Liebe Grüße
Cornelia

Martina

Ungelesener Beitragvon Martina » 06 Feb 2008 16:06

Barbara um Dich und Deine Hilfe, die wirklich grossartig ist geht es in meinem Posting überhaupt nicht.
Ich dachte das haben wir schon alles bestens am Telefon geklärt :idea1: ?????
Leider ist es manchmal so, dass gewisse Beiträge vom Leser einfach anders verstanden werden, als der Schreiber es gemeint hat.

Und leider ist es auch so, dass hinter den Kulissen hier einfach nur noch der Teufel los ist.
Ich nenne Euch gerne ein paar Beispiele: Ein Dame rief mich vor ein paar Wochen an und fragte wegen Sachspenden, sie hat unglaublich viel.
Ja natürlich nehmen wir die sehr gerne.
Sie erwartete aber von mir, dass ich sofort alles stehen und liegen lasse, um das abzuholen, sie wohnt 200 Kilometer von mir entfernt, was für mich bedeuten würde, einen ganzen Tag unterwegs.
Tagelang habe ich telefoniert, um eine Lösung zu finden - es stellte sich heraus, dass ihr Mann jeden Tag nach Berlin zur Arbeit fährt, nur fünf Minuten von meinem Büro entfernt. Logische Frage von mir, könnte ihr Mann den nicht ab und zu einen Teil mitbringen ?
Gott oh Gott, was wir denn für ein Verein wären, noch nicht mal fähig die Sachen abzuholen, sowas unzuverlässiges - ich wurde regelrecht beschimpft und war nur noch sprachlos.

Manchmal liegen solche Dinge auch einfach ausserhalb unseres Einflussbereichs. Als Michael an Weihnachten auf der Rückfahrt Nähe Frankfurt Unmengen von Sachspenden und Futter abholen sollte, ist er einfach kurz vorher umgedreht und zurück nach Polen gefahren, weil es anfing zu schneien !!!!!!!!!!! und er Angst bekam, weil er nur Sommerreifen hatte - ohne mir oder auch nur irgend jemanden Bescheid zu geben.
Könnt Ihr Euch vorstellen, was dann los war ? Die Leute sassen an Heiligabend in einer mit Spenden vollgestopften Wohnung, haben noch extra palettenweise Futter gekauft, niemand ist gekommen und keiner hat angerufen. Die Leute haben sich von uns abgewendet, was wir sehr bedauern, trotz Entschuldigungsmail und Erklärungsversuchen..
Sowas tut weh, nervt, raubt Zeit, aber manchen Situationen ist man regelrecht hilflos ausgeliefert..

Das waren nur zwei Beispiele - ich könnte das jetzt endlos weiterführen.

Mein Posting war auch keine Anklage, sondern ein Hilferuf !

Wir brauchen einfach mehr Mitarbeiter, nicht jeder kann oder möchte fahren, sei es einfach nur um was organisatorisches zu erledigen wie Vermittlungsportale zu pflegen, oder Kontakt mit den Pflegestellen zu haben und, und, und!!
So nebenher können wir das einfach nicht mehr schaffen.
Und eins dürft Ihr mir glauben, so im Tierheim zu sein und zu wissen, der und der Hund hätte eine Pflegestelle, oder einen anderen Verein, die ja leider oft am anderen Ende der Republik sind und nicht zu wissen, wie man die arme Socke dort hinbekommt ist kein schönes Gefühl..

So, jetzt habe ich genug "gemeckert", ich hoffe Ihr versteht was ich sagen wollte, es ist kein Angriff, sondern nur eine reale Schilderung der Lage. :cry:

Übrigens, so ganz nebenbei hat sich für GUCCI und MIROSLOAV eine Mitfahrgelegenheit ergeben.
Alaxandra in Polen, der ich eben mein Leid mit den zwei Nasen erzählt habe meinte nach Kiel, da fahre ich diesen Monat noch hin - sie stammt aus Lübeck. Und natürlich nimmt sie die zwei mit :D

Birbel

Ungelesener Beitragvon Birbel » 06 Feb 2008 17:01

Hallo Martina,

habe Deine Nachricht auf AB bekommen aber ich kann nicht telefonieren, da ich die ganze Zeit schon auf einen wichtigen Anruf warte. Unsere Heizung ist ausgefallen und der Fachmann hatte einen schweren Herzinfarkt und da diese Heizung irgend so eine spezielle Marke ist, kriege ich weit und breit keinen her, der sich auskennt. Nun wollte sich der Heizöl-Fritze umhören und mich zurück rufen. Und hier wirds immer kälter, wir frieren uns schon den A... ab....

Vielleicht liegen die Nerven einfach auf allen Seiten blank, da niemand weiß, was mit den Hunden ist und wie nun alles wird. Wenn ich überreagiert habe tut es mir auch leid. Ich verstehe, dass solche Vorfälle, wie Du sie geschildert hast sehr unerfreulich sind. Umso mehr hatten wir uns ja bemüht, von hier aus irgendwas zu machen. Aber das ist nunmal schwer. Und so gerne wir vor Ort helfen würden aber das ist uns einfach nicht möglich. Ich kann nur versuchen, von hier aus irgendwas auf die Beine zu stellen.

Ich denke, wenn hier immer wieder Fragen nach den Hunden kommen, dann sicher, weil sich die Leute einfach Sorgen machen und weil Du die einzige bist, die Auskunft geben kann. Wenn man die Bilder aus dem Tierheim sieht und dann das liest, was Du darüber schreibst, dann ist man einfach am Zittern, weil man die Hunde gerne retten würde aber man nichts ausrichten kann und alle Infos eben nur über Dich erhält.
Es hat aber nichts mit Druck ausüben zu tun, denke ich. Man will nur einfach wissen, was los ist.

Wie gesagt, wenn es um Beteiligung an Spritkosten geht oder um irgendwelche Dinge, die wir von hier erledigen können, dann jederzeit gerne.

Sollen wir den Ärger begraben und unsere Energie weiter für die Tiere einsetzen? Manch geschriebener Beitrag kommt tatsächlich ganz anders rüber, als man das eigentlich meinte, vielleicht kamen da nun einfach zu viele Missverständnisse zusammen...

Viele Grüße,
Birbel


Zurück zu „Verbleib unbekannt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron