James - Jamie

Hier stellen die Pflegestellen ihre Berichte über ihre Pfleglinge ein.
dschinny

Re: James - Jamie

Ungelesener Beitragvon dschinny » 28 Feb 2009 15:45

Nun ist Jamie eine Woche bei mir und er ist "richtig angekommen". Das merkt man auch daran, dass er manchmal ganz schön frech wird und man ihn in seine Schranken verweisen muss. :naughty: Er meint eben, er ist nun ein cooler Jugendlicher 8-) ... Heute hat er z.B. zum ersten Mal beim Pipimachen das Bein gehoben. ;) ... Momentan ist er richtig ausgepowert, denn wir waren mit ihm 2 Std. im Wald. Zu Hause bekam er dann als Mittagessen seine Reis-Hüttenkäse-Hühnerkleinmischung (Frolic ist abgesetzt) ... nun er ist rundum zufrieden und glücklich und pennt leicht schnachrend an seinem Lieblingsplatz an der Balkontür.
Was mir ganz klar wurde: Jamie braucht ganz viel Bewegung :banana-jumprope: :banana-linedance: und muss auf jeden Fall gefordert und gefördert werden, sonst verkümmert seine hohe Intelligenz und schlägt vielleicht in Fehlverhalten um (ähnlich wie bei einem Border Collie).

Auch hat "der Kleine" wieder viel dazugelernt! Menschen werden nicht mehr angebellt und auch mit anderen Hunden kommt er gut klar, bzw. weiss er genau, wann er sich zurückziehen sollte. "Sitz" macht er jetzt perfekt und auch "bleib", bzw. "warten" werden immer besser.
.... Ach ja, heute fruh um 5.30 Uhr :confusion-waiting: :doh: musste er dringend raus und weckte mich wieder, das macht er wirklich Klasse! :clap:

Fortsetzung folgt ... ;)

eremit77

Re: James - Jamie

Ungelesener Beitragvon eremit77 » 28 Feb 2009 15:56

Was meinst du, welche Hunde-Sportarten würden ihm denn gefallen? Spielt er Frisbee? Oder doch Agility? Dogdancing?

dschinny

Re: James - Jamie

Ungelesener Beitragvon dschinny » 28 Feb 2009 17:38

eremit77 hat geschrieben:Was meinst du, welche Hunde-Sportarten würden ihm denn gefallen? Spielt er Frisbee? Oder doch Agility? Dogdancing?


Du, das kann ich noch gar nicht sagen. Ich hatte ihn ja erst das 3. Mal von der Leine (im geschützten Bereich!) und da war er einfach total happy rennen zu können und die Gegend zu erkunden aber immer mit dem Blick auf "sein Rudel", bzw. auf mich. Jamie ist ja erst seit ca. 3 Tagen "so richtig angekommen", vorher war er einfach nur froh, das Tierheim hinter sich lassen zu können, das ist jedenfalls mein Eindruck. Ich kann mir aber vorstellen (bitte mit Vorbehalt), dass Agility und/oder Frisbee richtig für ihn wäre. Ballspielen macht er von Anfang an gerne aber noch herrscht das '"freie Rumlaufendürfen" eindeutig vor. Muss man halt sehen, wie er sich die nächsten Wochen so macht ... auf jeden Fall ist eine Hundeschule für ihn sicher wichtig!
Seine neue Familie sollte auf jedenf Fall selbst viel Freude an Bewegung haben, er ist kein Hund für Couchpotatoes, die ihm nur ab und an (lahme) Spaziergänge bieten.

eremit77

Re: James - Jamie

Ungelesener Beitragvon eremit77 » 01 Mär 2009 0:49

Genau, daß meinte ich auch- was für aktive Menschen, die auch gerne mit dem Hund zusammen was tun.

Naja, dann wissen wir doch schonmal mehr. So ein süsser Knopf! :romance-hearteyes:

dschinny

Re: James - Jamie

Ungelesener Beitragvon dschinny » 02 Mär 2009 8:19

Gestern hatte Jamie wieder einen aufregenden und schönen Tag. Ich glaube, wenn ich den Hund ein halbes Jahr hätte, bräuchte ich mir keine Gedanken mehr darüber machen, wie ich erfolgreich abnehmen kann und dabei fit wie ein Turnschuhn werde. ;) Nachdem ich vormittags und mittags schon jeweils 1 Std. mit ihm gelaufen war, ging es nachmittags durch den Wald und rund um den Grunewaldsee. Jeder Berliner Hundebesitzer weiß, was das heisst an einem Sonntagnachmittag, an dem es ausnahmsweise mal nicht regnet ... massenhaft Hundehalter mit ihren Felldeppen, dazu Kinder, Omas, Opas, normale Spaziergänger, Fahrradfahrer, Jogger ... das volle Progrmm. Da Jamie sehr auf mich fixiert ist und sehr gut hört, wagte ich es ihn abzuleinen.

Der Kleine war einfach Klasse! Diese vielen neuen Eindrücke fand er einfach nur ... :dance: ! Er verstand sich dort wunderbar mit seinen Hundekumpels, durfte aber auch lernen (und das muss er), dass es vielleicht nicht immer so günstig ist, die größte Klappe zu haben, wenn das Gegenüber 5 Nummer größer ist :D .

Vorgestern waren wir mit ihm ja auch an der Havel und da war ihm das viele Wasser total unheimlich! Zum ersten Mal sah er soviel davon. Gestern am Grunewaldsee war er schon etwas cooler und nahm es gelassener.

Es war eine echte Freude mit ihm und Jamie fühlte sich :greetings-clappingorange:

Bild

*schnüffel* ... hier riechts schon wieder anders ..... super!

Bild

Los Meike (Frauchens Tochter), wirf das Bällchen, los mach schon ....

Bild

Können wir hier bitte jeeeeden Tag hingehen? Bitteeeeee ......!!

dschinny

Re: James - Jamie

Ungelesener Beitragvon dschinny » 02 Mär 2009 8:50

Momentan geht es mir gesundheitlich nicht so gut. Vorhin saß ich in der Küche und heulte ... da kommt der kleine Schatz, setzt sich vor mich hin und leckt mir die ganze Zeit die Hand .... :romance-inlove:

Gestern zu Hause:

Bilds

Benutzeravatar
Die Lohmänner
Site Admin
Beiträge: 3973
Registriert: 02 Feb 2008 18:35
Postleitzahl: 13593
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: James - Jamie

Ungelesener Beitragvon Die Lohmänner » 02 Mär 2009 9:24

Hallo dschinny
Es bringt immer wieder Spass Deine Berichte und Fotos zu verfolgen. Jamie ist ein wirklicher Schatz :romance-heartstiny:
Ich drücke die :handgestures-thumbup: das es Dir gesundheitlich bald besser geht.
Liebe Grüsse
Lohmi

dschinny

Re: James - Jamie

Ungelesener Beitragvon dschinny » 02 Mär 2009 10:26

Herzlichen Dank für's Feedback! Da macht es doppelt Spaß zu schreiben! Bild.

Franzi

Re: James - Jamie

Ungelesener Beitragvon Franzi » 02 Mär 2009 11:36

Jamie ist wirklich ein süßer, ich könnt ihn gleich so vom Fleck weg adoptieren *seufz* Wenn das mal so einfach wäre. Danke für die tollen Fotos und Berichte. Und von mir auch alles Gute das es dir bald besser geht.

dschinny

Re: James - Jamie

Ungelesener Beitragvon dschinny » 02 Mär 2009 21:19

Kuschelstunde gerade eben:

Bild

Bild

Bild

dschinny

Re: James - Jamie

Ungelesener Beitragvon dschinny » 02 Mär 2009 21:43

Thomas, es ist halt auf beiden Seiten Liebe auf den ersten Blick! :character-daphne: :romance-heartbeating: :character-grommit: ... :D

dschinny

Re: James - Jamie

Ungelesener Beitragvon dschinny » 03 Mär 2009 9:51

Jamie ist absolut Großstadt-tauglich.
Heute sind wir um 7.45 Uhr runter und ich wohne direkt gegenüber einer Grundschule. D.h. wir begegneten bei unserer Morgenrunde reichlich Kindern, mit oder ohne Eltern, Freunden, Fahrrädern, Rollern, dazwischen andere Gassigeher, dann gings zum Bäcker und Zeitungsladen. Geschäftige Menschen kamen vorbei, aus dem U-Bahnschacht hörte man die Bahn fahren (verbunden mit dem berühmten Luftaustritt) .... Jamie guckte zwar neugierig und war etwas aufgeregt (halt wie ein Kind ;) ) aber es gab keinerlei Stress! Kein Bellen, keine Angst ... nur Neugier und Staunen.
Beim Bäcker kann ich ihn inzwischen draußen anbinden, er wartet vorbildlich ohne Jaulen oder Panik .
"Warten" mit anschließendem " hoppi schnell" üben wir an jedem Straßenübergang (auch völlig egal, ob es an einer Ampelüberquerung grün ist oder nicht) und er macht das wirklich schon sehr gut. Natürlich am besten, wenn die Situation ruhig ist.
In den Zeitungsladen darf er mit rein und ... bekam dort ein Leckerli! Da war er natürlich total :dance: ... und als Danke wurde die Zeitungsfrau erst mal freudig wedelnd angehopst und, da sie es auch noch lustig fand :think: ... erschwert das mit natürlich die Arbeit, ihm das abzugewöhnen. :whistle: :roll:

Wenn Jamie außer Rand und Band ist, weiß er manchmal nicht wohin mit seiner Energie und dann hilft einfach nur wegdrehen, Spiel abbrechen und ihn ignorieren und/oder ein kräftes "Na!" "Nein" oder "Aua" .
Männern gegenüber ist er eher verhalten. Er muss mit ihnen schlechte Erfahrungen gemacht haben. Darum ist es besonders gut, dass mein 20jähriger Sohn noch bei mir wohnt und er so kennen lernen kann, dass auch Männer total lieb und vertrauenswürdig sein können.

Ach, dazu fällt mir noch eine Geschichte von Sonntag ein: :lol:

Ich war mit Jamie unterwegs, ruft jemand hinter uns "darf ich Sie mal was fragen"?
Ich drehe mich um .... ein älterer Mann auf einem orangefarbenen Klapprad (ca. 70er Jahre) in abgeschabten Klamotten, mit gelben Plastik-Ohrschützern an denen rechts und links schwarze spiralenförmige "Antennen" abgingen. ;) ....

Er steigt vom Rad "ist der echt?"
Ich: Wie echt? (und dachte "im Gegensatz zu dir auf jeden Fall")
Er: Na echt lustig?
Ich: *schiefgrins* ... ja, total lustig
Er beugt sich runter und streichelt Jamie (Hallo???? Ich fasse ihn doch auch nicht einfach an).
Jamie bellt ... ich gehe mit ihm sicherheitshalber einen Schritt zurück "fassen Sie den Hund bitte besser nicht an" und will weiter gehen.
Der Typ fängt aber an zu erzählen (Jamie knurrt) : Ooooch ich hatte auch einen Hund, der starb vor 3 Jahren und ich sage Ihnen, ihr Hund knurrt nur aus reiner Lebensfreude (ja klar!) :doh: , denn er spürt, dass ich es gut mit ihm meine. Die Menschen interpretieren das immer falsch, aber ich gehe auf alle Tiere positiv zu und dann sind auch alle positiv zu mir und freuen sich über mich *tocktock* (Jamie knurrt immer noch...)

Ich gehe wieder weiter und sage ihm, es wäre wohl besser jetzt den Hund in Ruhe zu lassen. Was macht der Mann? Beugt sich runter und will ihn wieder streicheln ... Jamie schnappt (ja logisch, was soll er sonst machen? Alle anderen Warungen wurden mißachtet, er ist angeleint und kann nicht ausweichen). Was käme also als nächstes? :think: ... Richtig!

Ich bleibe zwar freundlich und gehe jetzt aber los und sage energisch, dass sich jetzt bitte unsere Wege trennen sollten, er sähe doch, dass der Hund das nicht möchte und ich die Situation nicht eskalieren lassen möchte. Da sagt der Typ doch glatt milde lächelnd zu mir "Dass sind ihre negativen Energien, die haben sie auf den Hund übertragen und daher reagiert er so".
Ich: Ja klar aber glauben Sie mir, er hat auch eigene Energien, besonders in der Schnauze.

Oh man ... die Welt ist voller Irrer :lol: :lol: :lol:

JuttaF

Re: James - Jamie

Ungelesener Beitragvon JuttaF » 03 Mär 2009 11:28

Na da wuste der Typ bestimmt nichts drauf zu erwiedern, ein Hund mit eigener Energie, na das ist ja mal ein Ding, und dann noch in der Schnautze. Ich glaube ich wäre geplatzt vor lachen wenn ich dabei gewesen wäre.
Deine Berichte und Schilderungen sind echt toll, danke mach weiter so. :banana-dance: :banana-dance: :greetings-clappingyellow: :greetings-clappingyellow:

eremit77

Re: James - Jamie

Ungelesener Beitragvon eremit77 » 03 Mär 2009 11:43

Selten so ein amüsantes Pflegetagebuch gelesen! :clap:

Manchmal schüttel ich mich vor Lachen bei deinen bildhaften Beschreibungen! :happy-jumpgreen:

dschinny

Re: James - Jamie

Ungelesener Beitragvon dschinny » 03 Mär 2009 18:19

Ohh Danke!! :oops: :oops: :D Ich schreibe wie ich rede ;) ... wie mir der Schnabel gewachsen ist und freue mich, wenn's gefällt!


Zurück zu „Tagebücher der Pflegestellen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron