Welpen richtig erziehen?

Verhaltensprobleme - Erziehung rund um unsere Vierbeiner
AliceLaufen
Welpe
Beiträge: 4
Registriert: 16 Mai 2018 15:00
Postleitzahl: 3
Land: Deutschland

Welpen richtig erziehen?

Ungelesener Beitragvon AliceLaufen » 07 Jun 2018 10:53

Hello meine Lieben!

Wir planen uns demnächst einen neuen Hund, einen Welpen, zu uns in die Familie zu holen.

Da es mein erster Welpe sein wird, wollte ich gerne mal ein paar Tipps haben, wie man einen solchen richtig erzieht?

Lg

Marchfelder
Welpe
Beiträge: 5
Registriert: 29 Mär 2018 10:32
Postleitzahl: 1100
Land: Deutschland

Re: Welpen richtig erziehen?

Ungelesener Beitragvon Marchfelder » 09 Jun 2018 7:06

Hello!

Das Wichtigste bei der Erziehung von Welpen ist mit Sicherheit der Faktor, dass du möglichst konsequent in deinem Handeln bleibst.

Für einen Welpen gibt es nämlich nichts Schlimmeres, wenn er eine Sache einmal darf und beim nächsten Mal dann wieder nicht und umgekehrt. Daher überlegt euch am besten gemeinsam eine klare Linie und die solltet ihr auch durchziehen, ansonsten wird euch der Hund später irgendwann mal auf der Nase herumtanzen.

Lg und viel Erfolg

Jasmin
Welpe
Beiträge: 17
Registriert: 14 Mai 2018 8:39
Postleitzahl: 12489
Land: Deutschland

Re: Welpen richtig erziehen?

Ungelesener Beitragvon Jasmin » 22 Aug 2018 8:26

Hallo!

Wisst ihr denn schon in welche Richtung es gehen soll? Welche Eigenschaften er haben sollte?

Als allererstes würde ich eine Hundeschule empfehlen. Es gibt Welpengruppen. Das ist die perfekte Unterstützung damit ihr zusammen lernt.
Er hat Kontakt zu Artgenossen, lernt das Sozialverhalten und du wirst vom Hundetrainer unterstützt was Tipps angeht. Das macht sich immer am besten es live zu sehen. Sowohl wie sich der Hund verhält noch wie dein Verhalten ihm dann gegenüber ist.
Es stärkt auch die Bindung.

Liebe Grüße

Jasmin

Benutzeravatar
Maiglöckchen
Welpe
Beiträge: 5
Registriert: 20 Aug 2018 12:58
Postleitzahl: 14641
Land: Deutschland

Re: Welpen richtig erziehen?

Ungelesener Beitragvon Maiglöckchen » 11 Sep 2018 11:28

Hallo,

mit Welpen sollte man im Grunde genauso umgehen wie mit Babys bzw. Kleinkinder. Wie schon geschrieben wurde, ist das Wichtigste eine gewisse Konsequenz im Umgang mit dem Verhalten des Welpen. Dazu gehört weiter, dass man authentisch bleibt, sei es auch, wenn man mal meckern muss. Aber oft reicht es schon, wenn man "Nein" sagt, soll der Welpe lernen, an bestimmte Sachen z. B. nicht ranzugehen. Alternativen anbieten kann außerdem helfen. Also soll der Hund nicht auf's Sofa oder Bett, ist es schön, wenn der Hund seine eigene gemütliche Rückzugsecke hat.
Bei Welpen ist natürlich viel positive Verstärkung gefragt. Aber übertreiben würde ich es damit wiederum nicht, sonst will der Hund für jedes gute Verhalten ein Leckerli. :mrgreen: Es sollte irgendwann selbstverständlich werden, deswegen sind Belohnungen meist nur anfangs eine hilfreiche Herangehensweise. Kuscheln und Streicheln, wenn man stolz auf sein Hund ist, sind aber nicht verfehlt.
Lernen nach Modell, wie ebenfalls bereits angemerkt, macht viel aus, das Verhalten von Frauchen/ Herrchen sowie von Artgenossen. Man sollte immer daran denken, wenn die Geduld mal strapaziert wird, dass Welpen keine bösen Absichten haben (eben wie bei Kinder). Mit Strafen kommt man deshalb nicht weit, sondern belastet man höchstens das Verhältnis. Da man dennoch nie davor gefeit ist, dass der eigene Hund einen Schaden anrichtet in irgendeiner Form, sollte man als Hundebesitzer auf eine gute Hundehaftpflicht setzen ;) Ich habe meine bei der CosmosDirekt abgeschlossen (Seite aufrufen) und bin mit den Konditionen insgesamt zufrieden. Man stößt nicht immer auf Hundefans und wenn etwas passiert, wird selbst auf Welpen losgegangen.
Hundeschulen sind tatsächlich die beste Anlaufstelle, wenn man sich in die Hundeerziehung einarbeiten möchte. Der Welpe lernt bereits etwas und man selbst einiges darüber, wie Hundeerziehung überhaupt angegangen werden kann und was man von einem Hund erwarten kann. Anfangs gilt es vor allem, den Welpen mit ganz viel Liebe zu begegnen und feinfühlig auf die Bedürfnisse zu reagieren :D Wenn die Bindung zwischen Herrchen/ Frauchen und Hund gefestigt ist, fällt die Hundeerziehung nämlich leichter.

Viel Glück euch!
Maiglöckchen


Zurück zu „Verhalten und Erziehungsfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron