Wir möchten Ihnen/Euch dieses Projekt sehr ans Herz legen.
Es bedeutet für den polnischen Tierschutz, der sich noch in den Kinderschuhen befindet, einen riesigen Fortschritt.
Wir wünschen Dr. Figiel und seine Mitarbeitern viel Erfolg.

 

figiel1

 

 weiterlesen

Der Vorstand von Mensch und Tier zuliebe e.V.

------------------------------------------------------------------

Durch die Hilfe einer Tierschutzkollegin ist es uns im Jahre 2010 gelungen, Dr.Figiel, einen in Polen praktizierenden Tierarzt zu finden und für unser Kastration-Projekt zu gewinnen. Er hat damals alle Hunde in unserem Partnertierheim in der Nähe von Kamien Pomorski in Polen nach und nach kastriert. Er kam Samstags Morgens früh mit seiner Assistentin und seinem Lieferwagen mit seiner zur OP nötigen Ausrüstung angereist und hat den ganzen Tag am OP-Tisch gestanden und unsere Hunde kastriert. Auch einige Hunde von unseren Pflegern waren mit dabei.
Dr. Figiel wohnt über 250 km weit vom Tierheim entfernt , hat aber trotzdem diese Kastrationen in Absprache mit der Tierheimleitung an den Wochenenden durchgeführt.
Im September 2011 wurden wir von seiner Ehefrau, die ihn sehr aktiv unterstützt, um eine Empfehlung gebeten.
Den Dr Figiel wünschte sich schon lange einem Transporter, in dem ein mobiler Operationssaal eingebaut ist, um durch Polen zu reisen und möglichst viele Hunden und Katzen zu kastrieren. Sein Ziel ist es die unkontrolierten und ungewollten Vermehrung von Hunde und Katzen einzudämmen und viel Leid und Elend zu verhindern.
Er bemühte sich deshalb um Spenden, zuerst von polnischen und englischen Tierschutzvereinen. Um seine Glaubwürdigkeit zu untermauern, hat er von uns selbstverständlich eine Bescheinigung über unser Kastra-Projekt im TH bekommen.

Und im letzten Jahr hat uns Frau Figiel über das Projekt Mopsik wieder informiert:

Drei Tierschutzorganisationen und eine Tierartzpraxis haben dieses Projekt ins Leben gerufen:
* Organizacja do Spraw Ochrony Zwierząt S.O.S.,
* Towarzystwo Opieki nad Zwierzętami in Polen Niederlassung Kolo - Kolskie Centrum Adopcyjne „Futrzakowo" ,
* Fundacją „Przyjaciele Czterech Łap”
und Tierarztpraxis Dr.vet. Daniel Figiel.

Das Ziel des Projekts ist es, die Zahl herrenloser Tiere mittels Sterilisation und Kastration im mobilen OP-Raum einzuschränken.

Im Fond eines Transporters oder eines Anhängers werden zwei richtige OP-Tische mit allen Materialien, die zur Durchführung einer mobilen Kastration erforderlich sind, untergebracht. Dieses Vorhaben wurde nach dem Vorbild amerikanischer mobiler OP-Wagens erarbeitet, die dort seit Jahren erprobt sind. Dank der Mobilität des OP-Teams werden Regionen und Gegenden erreicht, deren Bewohner sonst weite und beschwerliche Anfahrtswege in Kauf nehmen müssten. MOPSiK hat sich vorgenommen, in Gebieten, Dörfern oder Stadtteilen, die ausgewählt wurden oder sich gemeldet haben, systematisch und vollständig alle herrenlosen Tiere zu kastrieren bzw. zu sterilisieren. Das Projekt schließt auch Tiere ein, die sich in der Obhut von mittellosen und ärmlichen Besitzern befinden.

Mit viel Freude möchten wir Ihnen mitteilen, dass der KASTRA-Anhänger schon im Einsatz ist!

http://www.mopsik.org

 

Warten auf den OP-Termin

figiel2

 

Wir sind die ersten polnischen Mitglieder " American Association of Mobile Veterinary Practitioners (AAMVP)"
Und es wurden schon weit über 600 Kastrationen durchgeführt!

 

figiel3

 

die Kastration

 

figiel4

 

 

das Intubieren

 

figiel5

 

 

Mit diesem großen Kastrations-Projekten sind natürlich auch Kosten verbunden.
Deswegen bitten wir Sie um Hilfe in Form einer finanziellen Unterstüzung.

 

Jeder Euro wird 100 % für die Kastrationen der Hunde und Katzen im MOPSIK Projektverwendet.
Jeder Euro bedeutet weniger Hundewelpen und Katzenkinder, weniger Leiden für die trächtigen Hündinnen und weniger Leiden für die Rüden, die um die Hündinnen kämpfen und sich gegenseitig verletzen, weniger nicht gewollte und nicht versorgte Tiere, weniger Hunde- und Katzenkinder die sonst ein qualvollen Tod erleiden müßen oder aber in Tierheimen dahinvegitieren.

 

Um dasMOPSIK Projekt zu unterstützen, bitten wir Sie um Spenden auf das Konto des Projektes MOPSIK

 

Konto(=IBAN) PL 19 1240 3581 1111 0010 4170 3899
SWIFT: PKOPPLPW
Fundacja Przyjaciele Czterech Łap
Rokitno 2
74-304 Nowogródek Pomorski
Polen

 

Mit tierischen Grüßen
und vielen Dank für Ihre Hilfe
Familie Figiel

 

--------------------------------------------------------------------------