Unsere Schützlinge kommen größtenteils aus der Nähe der Halbinsel Wolin in Polen (ca. 2,5 Autostunden von Berlin entfernt). Da wir bundesweit vermitteln, kommt der Frage des Transports eine große Bedeutung zu.

Sobald Sie sich für einen unserer Schützlinge entschieden haben (siehe FAQ: Kontaktaufnahme / Informationen) und die Vorkontrolle (siehe FAQ: Vorkontrolle ) positiv verlaufen ist, kümmern wir uns um den Transport des vemittelten Tieres.

Die Abholung aus Polen

Die Abholung aus Polen führen wir durch. Die Tiere müssen z.B. für eine Ausreise vorbereitet sein. Dazu gehört u.a. dass die notwendigen Impfungen rechtzeitig durchgeführt und vom Tierarzt die Transportfähigkeit bestätigt sind, das Tier gechipt ist und einen gültigen EU-Heimtierpaß besitzt.

Wir sind in regelmäßigen Abständen (meistens alle vier Wochen) vor Ort in Polen und bringen dann Ihr Tier vom nächsten Besuch mit.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, daß wir nicht "auf Bestellung liefern" - wir fahren also nicht sofort los, wenn sich jemand für ein Tier entschieden hat. Die Fahrt nach Polen ist immer auch mit dem Transport von Sachspenden verbunden und muß von uns zeitlich und organisatorisch vorbereitet werden - schließlich sind wir alle ausschließlich ehrenamtlich tätig und haben ein Leben neben dem Tierschutz.

Übergabe in Berlin

Auf jeden Fall ist Berlin die erste Station der Tiere aus Polen. Wenn Sie es einrichten können, ist eine Übergabe in Berlin der für das Tier und uns einfachste Weg. Wenn Sie also mobil sind und nach Berlin kommen können, nehmen Sie sich die Zeit und holen Ihren neuen Liebling bei uns ab.

Richten Sie sich bitte darauf ein, daß der Hund evtl. frisch aus dem polnischen Tierheim kommt und deshalb höchstwahrscheinlich verdreckt, übelriechend und verängstigt sein wird. Hunde, die wir zuvor einige Tage selbst in Polen betreuen konnten, sind zwar evtl. bereits gebadet, haben aber trotzdem Transportstreß.

Fahrkette bis zu Ihnen

Wenn Sie Ihr Tier nicht selbst in Berlin abholen können, organisieren wir in Ausnahmefällen eine Fahrkette bis zu Ihnen bzw. bis in Ihre Nähe. Eine Fahrkette besteht aus freiwilligen Helfern, die das Tier einen Teil der Strecke weit bringen und dann an den nächsten Helfer weitergeben.

Die Organisation von Fahrketten ist extrem aufwendig und natürlich auch eine enorme Belastung für die Helfer, deshalb sollten Sie uns soweit wie möglich entgegenkommen. Planen Sie bei einer Fahrkette bitte auch Verzögerungen und Pannen mit ein - wir sind kein Transportdienstleistungsunternehmen, das eine "Zustellung Just-in-Time" zusichern kann.